• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Die Kinder von Jocketa waren an der Ostsee

Dankeschön Kids danken den Spendern

Jocketa. 

Jocketa. Erinnern Sie sich noch an die "Kinder von Jocketa"? Das Jugendzentrum stand in den Adventstagen im Fokus. Im Vogtland und in Oberfranken überreichten über 400 Spender insgesamt 14.000 Euro an eine Privatinitiative.

Zahlreiche Unterstützer ermöglichen unvergessliche Erinnerungen

Alexander Bahl-Voigt und Karsten Repert hatten mit dem 1. FC Wacker Plauen, 16 weiteren Vereinen und zahlreichen Unternehmern tolle Unterstützer gefunden. Über 30 kleineund große Projekte wurden damit in dem Kinderheim in Joketa finanziert. Jetzt haben sich die Kinder selbst gemeldet. Sie waren unter anderem nach Krummenhagen in den Eulenhof in der Nähe von Stralsund gefahren. "Wir waren in einem Ferienhaus und wir waren jeden Tag baden in der Ostsee. Wir sind mit einem richtigen Schiff gefahren, haben das Ozeaneum besucht und durften im Störtebeker essen. Unglaublich", schreiben die begeisterten Kinder.

Kinder sind überglücklich

Das Meer, die Wellen, die Ausflüge, das gemeinsame Kochen, Grillen und Spielen - Heimleiterin Cornelia Heidrich hat ihre Schützlinge noch nie so glücklich gesehen. "Für einige Kinder war die Fahrt eine Erinnerung an Urlaube in der früheren Kindheit mit ihren Eltern oder Großeltern. Andere hatten noch nie die Ostsee gesehen oder überhaupt einen Urlaub dieser Art erlebt", schreibt Cornelia Heidrich. Der 17-jährige Nick, der seit Mai in Jocketa lebt, konnte es nicht fassen: "Ich bin bis jetzt noch nie aus dem Umkreis von Auerbach herausgekommen. Ich danke euch allen von ganzem Herzen!"

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!