Die meisterlichen Fiedlers

Familienclan In Grünbach sind vier Vorbilder zu Hause

Fleißig Sport treiben heißt es in dieser Woche wieder für Familie Fiedler aus Grünbach. Papa Andreas und Mama Nicole gehen mit gutem Beispiel voran. Jeden Tag. "Das ist nicht ganz so schwer, sich jeden Tag zu bewegen, wenn man im Fitnessstudio arbeitet", lachen die "Fiedis", die trotz der vielen Erfolge bodenständig und zurückhaltend geblieben sind.

Andreas und Nicole Fiedler dürfen sich von nun auch Testsieger nennen. Denn ihre Fitnessstudios in Oelsnitz und Falkenstein sind in der Injoy-Gruppe vereint. Der Verbund erreichte als einzige Fitnessmarke die Gesamtnote "sehr gut" beim Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ), das jetzt im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv die Ergebnisse seines aktuellen Fitnessstudio-Tests veröffentlichte. Neutral und unabhängig testete das DISQ neun überregionale Fitnessketten in verschiedenen Städten. Keine Testsiegerin, dafür aber ein Meistermädel ist Lia-Marie Fiedler. Die Fußballerin feierte mit Turbine Potsdam schon einige Titel. Jetzt führte die 15-Jährige mit ihren Kameradinnen bei einem Hallenturnier in Leipzig sogar die Kerle vor. Die U15 des 1. FCC Turbine Potsdam hatte den sieben Jungs-Mannschaften eine Lektion in Sachen Mädchenfußball beigebracht. Sie gewannen das gut besetzte Turnier mit 24:1 Toren. Die kleine Finja Fiedler feierte gerade ihren elften Geburtstag. Und schon greift auch die Kleinste im Team groß an. "Wir trainieren mit Cheermania hart für die Regionalmeisterschaft in der großen Arena in Riesa", berichtet Finja. Die Auerbacher Cheerleader werden am 12. März von einem ziemlich großen Fan-Konvoi begleitet. Klar: Die Fiedlers sind auch dabei! kare