• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Die Mutter einer tollen Erfolgsgeschichte

portrait Kitty Fischer hat das ganze Globus-Team mitgerissen

Weischlitz. 

Weischlitz. Baustart zu Beginn der Coronakrise? Die Fahrt ins Blaue hätte auch schief gehen können. Denn es geht in Weischlitz immerhin um satte zehn Millionen Euro und um 450 Arbeitsplätze. Im Globus-Vogtlandcenter vollbringt man derzeit einen beispiellosen Kraftakt. 70 Bauschaffende rückten im April an. Den ersten Bauabschnitt meisterte man mit Bravour. Die Operation am offenen Herzen gelingt bei laufendem Geschäftsbetrieb und trotz massiver Corona-Einschränkungen.

Im Jahresrückblick kann man eines ganz klar feststellen: Ohne Kitty Fischer hätte es wohl eine Menge weniger Optimismus gegeben. Die 46-Jährige nahm all ihre Kraft zusammen und hielt eine Motivationsrede nach der anderen. Wie schwer ihr das gefallen sein muss, darüber verlor sie nur einmal im Gespräch mit dem BLICK-Reporter ein Wort. Es war ein Samstagmorgen. Kitty fuhr von der Autobahn runter "und dann traute ich meinen Augen nicht. Unser Parkplatz war leer. Es war der Beginn der Coronaauswirkungen." Diesen Schock wird die Einzelhandelskauffrau ihr Leben lang nicht mehr vergessen. Doch anstatt an jenem 14. März einzuknicken, wuchs die Chefin über sich hinaus. Der Funke sprang über. Mit neuer Energie kämpfte sich die Belegschaft durch jeden Tag. Kitty und ihre Mannschaft durften dann am 30. Tag der Deutschen Einheit sogar die Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (Sachsen) und Markus Söder (Bayern) am Grenzturm in Heinersgrün bedienen.

Ein "Deutsch-Deutscher Magnet" ist entstanden

Unbemerkt von den Offiziellen wurde beim genauen Hinsehen eines deutlich: Das Globus-Einkaufscenter ist zum Deutsch-Deutschen-Magnet geworden. Nicht nur, dass die aus Schleiz stammende Thüringerin Kitty Fischer heute im nahen Oberfranken lebt. Nein: In Weischlitz kaufen jeden Tag Menschen aus den Partnerstädten Plauen und Hof zusammen ein. Die Globus-Kette hat übrigens bundesweit 47 Standorte und im Vogtland betreibt sie nunmehr ihr modernstes Restaurant. Kitty hat intern ganz viele Globusmärkte durchlaufen. Weshalb sie nach Weischlitz zurückkam? "Weil ich hier mit 19 Jahren an der Kasse angefangen und im kleinen Örtchen Kemnitz gelebt habe. Ich glaube an diesen wunderbaren Standort!" 2007 wurde sie zur Geschäftsleiterin berufen. Uwe Wamser spricht heute für die Geschäftsführung der Globus SB-Warenhaus Holding in Deutschland große Worte: "Der Standort Weischlitz ist auf einem sehr guten Weg. Eine Frau hat uns und euch im Vogtland alle mitgerissen und überzeugt. Geschäftsleiterin Kitty Fischer ist die Mutter dieser tollen Entwicklung."

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!