Die Olympia-Helden rücken an

Weltcup Nordisch Kombinierte freuen sich riesig auf Klingenthal

die-olympia-helden-ruecken-an
Olympiasieger Eric Frenzel startet am Wochenende in Klingenthal. Foto: DSV

Klingenthal. Das Vogtland freut sich zum FIS Weltcup Nordische Kombination auf die Olympiahelden. Die haben am Wochenende ein Heimspiel in Klingenthal. "Die gesamte Weltspitze rückt an. Darunter natürlich auch die deutschen Olympiahelden um Eric Frenzel, die in PyeongChang alle Wettbewerbe gewinnen konnten und mit breiter Brust ins Vogtland kommen.

Olympia-Helden freuen sich auf Klingenthal

In einer Videobotschaft an die heimischen Fans meldeten sich am vergangenen Wochenende Eric Frenzel und Björn Kircheisen zu Wort: "Wir sind zwar gerade noch am Holmenkollen, aber wir freuen uns schon riesig auf unser Heimspiel in Klingenthal", sagte Frenzel. Und Björn Kircheisen fügte an: "Wir würden uns natürlich über zahlreiche Unterstützung der Fans freuen. Wir werden auf jeden Fall unser Bestes geben."

Auch Bundestrainer Hermann Weinbuch fiebert dem "Heimfinale" der Weltcupsaison mit insgesamt vier Wettbewerben in Klingenthal und eine Woche später in Schonach entgegen: "Wir freuen uns natürlich darauf, unsere Medaillengewinner in Deutschland präsentieren zu können. An Klingenthal haben wir von unserem letzten Auftritt her noch sehr gute Erinnerungen. Es ist eine tolle Schanze. Und was besonders gefällt, ist dass die Laufstrecke unmittelbar an der Schanze ist. Das ist die Zukunft für unseren Sport."

Weltcup findet wie geplant statt

Der Durchführung des Weltcups steht trotz der wärmeren Temperaturen unterdessen nichts im Wege. Organisationschef Alexander Ziron: "Wir haben genügend Schneereserven. Außerdem ist für die zweite Wochenhälfte auch wieder Nachtfrost angekündigt. Der Weltcup wird wie geplant stattfinden." Das Klingenthaler Weltcupwochenende startet am 16. März ab 16 Uhr mit offiziellem Sprungtraining und provisorischem Wettkampfsprung. Es folgt am 17. März (Samstag) um 8.45 Uhr der Probedurchgang, 9.45 Uhr der Wettkampfsprung. 13.45 Uhr fällt die Entscheidung im 10-Kilometerlauf. Am 18. März beginnt der Probedurchgang 11.30 Uhr, der Startschuss für den Wettkampf fällt 12.30 Uhr auf der Schanze, 16 Uhr steht der Lauf auf dem Programm.