Die Pausaer Straße ist wieder frei

Verkehr Zeit des Leidens hat ein Ende

Plauen. 

Das hat gerade noch geklappt. Die Pausaer Straße kann wieder durchgängig bis zum Plauen-Park befahren werden. Kurz nach dem Wintereinbruch ist die Eisenbahnbrücke in Höhe des Kaufland-Komplexes an der Morgenbergstraße fertig. Die Stadtverwaltung Plauen vermeldete "den Rückbau der Umleitungsbeschilderung und temporärer Lichtsignalanlagen. Die Durchfahrt ist nach verkehrstechnischer Abnahme wieder möglich", so die Pressemitteilung. Vor Ort bemühten sich am Montag etwa 20 Arbeiter in ihren auffälligen orangefarbenen Jacken um die Freigabe der vierspurigen Fahrbahn. Damit geht für die Anwohner rings um den Stadtwald eine schlimme Zeit zu Ende. Denn in den vergangenen zehn Monaten wälzte sich der Großteil der Blechlawine auf dieser Umleitungsstrecke direkt durch das Randgebiet von Haselbrunn. Anstelle von Naturidyll gab es "Lärm und Feinstaub bis zur Vergasung", zeigte im Sommer LKW-Fahrer Peter Häußler auf die verschmutzte Wäsche in einem Vorgarten an der Bahnschranke. Nun fährt Peter endlich wieder gerade durch.