• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Die Schützengilde braucht Nachwuchs

Sportschießen In München krasser Außenseiter

Oelsnitz. 

"Wir sind alle krasse Außenseiter und werden die Teilnahme unter den Besten Deutschlands genießen. Für uns ist schon die Qualifikation ein riesiger Erfolg. Seit unserer Gründung 2009 konnten wir mindestens einen Schützen nach München entsenden. In diesem Jahr sogar fünf", schätzt Aron Fläschendräger die Chancen ein. Sein Vater Jürgen wird wie in den Vorjahren als Betreuer und Fahrer dabei sein. "Unser Ziel lautet mit der Mannschaft wieder unter die Top-Ten zu kommen und uns bestenfalls in der Einzelwertung im besten Drittel zu etablieren, das heißt 380 Plus", sagt der jüngste und dennoch erfahrenste vogtländische DM-Teilnehmer.

In diesem Jahr sollen die Deutschen Meisterschaften ganz im Zeichen des Mottos "Breitensport trifft Spitzensport" stehen. Zu den nationalen Wettbewerben kommt ein besonderer Höhepunkt hinzu, vom 3. bis 6. September treffen sich hier beim Weltcup-Finale des Internationalen Schießsportverbandes ISSF die weltbesten Schützen 2015.

Die 1. Bürgerliche Schützengilde zu Oelsnitz ist der Shootingstar unter den vogtländischen Sportvereinen. Vor sechs Jahren haben die Sportschützen ihre Gemeinschaft gegründet. Besonders die Nachwuchsförderung sorgt für viele tolle Schlagzeilen. Zum Beispiel richtete die 1. Bürgerliche Schützengilde bereits den Sommerbiathlon aus. Vereins-Chef Björn Fläschendräger: "Unsere Sportart braucht unbedingt Nachwuchs."

Weitere Informationen zum Verein gibt es im Internet: www.schuetzengilde-oelsnitz.dekare



Prospekte