• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Die Stadtchronik ist da

Verkaufsstart Ab diesem Wochenende ist sie zu haben

Plauen . Der alte Charmeur und dieses junge Ding. Sie sorgen schon wieder für Aufsehen. An diesem Wochenende ist offizieller Verkaufsstart der Stadtchronik in fünfter Auflage. Die Geschichte Plauens hat Walter G. Tümpner populärwissenschaftlich niedergeschrieben. Dem "Schönen Walter" lagen zu Glanzzeiten - so wird berichtet - die Frauen zu Füßen. Doch seine ganz große Liebe ist und bleibt eben Plauen. Dem 86-Jährigen gelang mit Unterstützung vom Spitzenmuseum-Förderverein die "weltweite" Verbreitung seiner Chroniken. Viermal war sie bereits ausverkauft. Deshalb haben die Vorstände Dietrich Wetzel, Jürgen Fritzlar und Bernd Stubenrauch gestern zusammen mit Plauens Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer für diese fünfte Auflage geworben. Denn es ist die letzte Chronik (Auflage 1.200 Stück / Preis 7 Euro) von Walter G. Tümpner. "Das steht fest", verriet der gelernte Schriftsetzer. Großen Anteil am Gesamtwerk hat Jürgen Fritzlar: "Die Chronik ist noch einmal umfassend überarbeitet, ergänzt und chronologisch verfeinert worden." Erstmals liegt sie nun in Buchform mit Hardcover vor und umfasst 176 Seiten. Im deutlich erweiterten Bildteil sind auf 50 Seiten sehr seltene, restaurierte Bilder von Plauen zu sehen. Walter G. Tümpner signiert am Dienstag, 11 Uhr, die Chronik im Salon Plauener Spitze auf der Bahnhofstraße. Verkauft wird sie auch im Plauener Spitzenmuseum, in der Touristinformation und im Vogtlandmuseum. kare