Dieses Festival ist ein Muss

Benefizkonzert Acht Bands spielen am Samstag für den Vital-Verein

Schon im vergangenen Advent fanden sich einige Musiker zusammen, um für "Margy" und dessen Freunde zu spielen. In diesem Jahr nun darf dieser Steffen Marquardt ein richtiges Musikfestival ankündigen. Am Samstag rocken acht Bands ab 20.30 Uhr die "Ranch" auf der Eugen-Fritsch-Straße in Plauen. Die Idee von Kneiper Frieder Stephan, ein Benefizkonzert zu Gunsten des Vital e.V. zu organisieren, ufert also aus. "Damals kamen 1.000 Euro zusammen", erinnert sich Frieder an die erfolgreiche Premiere.

Weil sich der Vital-Verein rührend um jene Menschen kümmert, denen das Leben eine Hirnschädigung beigebracht hat, finden immer mehr Leute den Weg in diese Gemeinschaft. Das gilt offenbar für alle Bereiche. Denn Vereins-Chef Steffen Marquardt kündigt für Samstag folgende Künstler und Interpreten an, die auftreten werden: Loreen Zacher & Band aus Plauen, die Red-River-Band aus Rebesgrün, die Hannes-Ebert-Combo aus Falkenstein sowie aus Plauen die Bands Schichtwechsel, Just 4 fun, Hofi & Co., Peter & Frank sowie Borrmi & Margy. Solch ein Großaufgebot der lokalen Musikszene für ein Benefizkonzert zu gewinnen, das ist außergewöhnlich. Als ehemaliger DJ weiß das keiner besser, als Steffen Marquardt. Dieser Mann ist einst mit Vollgas durch das vogtländische Nachtleben gerauscht. Doch dann sorgte das Unfassbare für einen lautlosen Knall: Eine Ader platzte, die Stammhirnblutung riss den nimmermüden Koloss urplötzlich zu Boden, es ging gar nichts mehr. Heute sitzt Steffen im Rollstuhl. Er hat ganz sehr gekämpft in den vergangenen acht Jahren seit diesem Niederschlag. Das Kürzel Vital steht für "Vogtländische Initiative für Teilhabe und Aktives Leben e.V.". Der Verein arbeitet ganz gezielt im Grenzgebiet, wo Behinderte und Nichtbehinderte aufeinander treffen.