Doku Hinweise zu Grenzdurchgangslager

Adorf. Hinweise für eine Dokumentation zum Grenzdurchgangslager in Adorf erbittet das Museum Adorf. Bekannt ist, dass in der Zeit vom 13. Februar 1946 und dem 15. Oktober 1946 41 Antifa-Transporte mit meist 300 Personen je Transport erfolgten. Insgesamt 11.691 Deutsche aus der Tschechoslowakei sollen so über das Grenzdurchgangslager Adorf in die sowjetische Besatzungszone gebracht worden sein. Wer mehr weiß, kann sich an das Museum Adorf, Telefon 037423/2247 oder museum@adorf-vogtland.de wenden.