Doppel-Heimspiel für Auerbach

Fußball VfB-Kicker wollen aus der Abstiegszone raus

doppel-heimspiel-fuer-auerbach
Marc-Philipp Zimmermann (rechts) hatte am Sonntag bei Hertha BSC II (Endstand 1:1-Unentschieden) für Auerbach getroffen. Foto: Karsten Repert

Auerbach. Die Aufholjagd geht weiter. Der von Spielausfällen arg gebeutelte VfB Auerbach bereitet sich auf ein Doppel-Heimspiel vor. Gegen die TSG Neustrelitz (Mittwoch, 11. April, 19 Uhr) und den 1. FC Lok Leipzig (Samstag, 14. April, 13.30 Uhr) hoffen die Göltzschtaler natürlich auf Punktezuwachs. Der Fußball-Regionalligist befindet sich derzeit zwar noch im Abstiegskampf. "Ich glaube aber, dass unsere überwundene Formkrise viel mit den Widrigkeiten des Winters zu tun hatte", betont VfB-Trainer Michael Hiemisch.

Der Coach betreut den Tabellen-Fünfzehnten nur noch vier Wochen, obwohl er mit seinem Team in der Rückrundentabelle bereits auf Platz elf liegt und noch drei Nachhole-Spiele ausstehen. "Wir trennen uns nicht im Bösen und haben diese Entscheidung zusammen getroffen", betont VfB-Coach Michael Hiemisch nach dreieinhalb Jahren beim VfB Auerbach.