• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Drache Justus begrüßt die Gäste in seinem Erdreich

Attraktion Moderne LED-Beleuchtung lässt Drachenhöhle erstrahlen

Syrau. 

Syrau. Jetzt ist es wieder soweit: Drache Justus in der Drachenhöhle Syrau spuckt zwar kein Feuer, aber sendet wunderschöne Lichtzaubereien in seine Höhle. Dabei werden diese von sphärischen Klängen untermalt. Für die kleinen Besucher erzählt er die Sage, wie Syrau zu seinem Drachen kam und ob man sich vor ihm noch fürchten muss. Sehen können die Besucher die Lasershow während jeder Führung bis 31. August. Außerdem präsentiert sich die Drachenhöhle mit magischer Beleuchtung. Die moderne LED-Beleuchtung zeigt das unterirdische Reich, welches sich 15 Meter unter der Erde auf etwa einem halben Kilometer Länge erstreckt, detailreicher als je zuvor.

Schauhöhle täglich geöffnet

In der Drachenhöhle Syrau gibt es zahlreiche sehenswerte Sintergebilde zu entdecken. Besonders bemerkenswert ist eine 50 Zentimeter lange Sinterfahne namens "Gardine". Auch das Elefantenohr erregt immer die Aufmerksamkeit der Besucher. Zu nennen wäre weiterhin der See in der Walhalla, dem größten Raum der Höhle, der durch die Beleuchtung wie in einem magischen Licht erscheint. In den einzelnen Sälen präsentieren sich mehrere Gewässer, die miteinander verbunden sind. Geöffnet ist die Schauhöhle bis Oktober täglich von 9.30 Uhr bis 17 Uhr.