Drei Wäschekörbe genügen nicht

Weihnachtsaktion Ein Berg voller Hosen für das Projekt Zukunft

Plauen. 

Da staunte Petra Wunderlich nicht schlecht. Die Leiterin der Möbel- und Textilbörse stand zunächst sprachlos im Modepark Röther: "Da kommen wir mit unseren drei leeren Wäschekörben nicht weit", fand Petra dann doch ein paar Worte. Sie stand vor einem ziemlich großen Berg von Jeans-Hosen, den Modepark-Mitarbeiterin Claudia Apel aufgetürmt hatte: "Die sind alle für Sie. Über 250 Hosen haben unsere Kunden abgegeben", berichtete Claudia. Schnell wurde für die Beinkleider ein großer Rollcontainer herangewuchtet. "Die Hosen werden wir vom Projekt Zukunft e.V. jetzt aufbereitet und dann unseren Bedürftigen angeboten", informierte Petra Wunderlich über den weiteren Werdegang. Der Modepark Röther hatte jedem Kunden für seine alte Jeans einen "Zehner" gut geschrieben, wenn die Hose gut erhalten und brauchbar war.