Dritter Sieg in Serie für VFC möglich

Fußball Plauener am Sonntag in Jena zu Gast

Feiert der VFC Plauen den dritten Sieg in Serie? Am Sonntag müssen die Vogtländer in der Fußball-Oberliga auswärts ran. Anpfiff im Ernst-Abbe-Sportfeld beim FC Carl Zeiss Jena II ist 14 Uhr. Zwischen zwei Welten bereitet Trainer Ingo Walther sein Team auf den Spieltag vor. "Auf der einen Seite stehen unsere Fans, die voll positiver Erwartungen nach Jena fahren", weiß der Coach. Der Fanbus ist ausverkauft. Aufsichtsrat Volker Herold: "Wir rechnen mit weit über 100 Anhängern, die dem VFC in Jena den Rücken stärken wollen." Die Euphorie im Verein kann man nur zu gut verstehen. Immerhin hatte der Club fast zehn Monate kein Pflichtspiel mehr gewonnen. "Nun ist gegen Barleben und Sandersdorf der Knoten geplatzt. Zweimal 2:0, das ist ordentlich, mehr aber auch nicht", rückt Assistenztrainer Stefan Stadelmann die Welt beim Tabellensechsten wieder gerade. Spielerisch hatte der VFC in diesen Partien auf ganzer Linie enttäuscht. Ein psychologisches Problem, so vermuten die Experten. kare