DRK im Dilemma: Immer weniger Blutspender

Gesundheit Rotes Kreuz hofft vor allem auf mehr jüngere Vogtländer

drk-im-dilemma-immer-weniger-blutspender
Sachbearbeiterin Ramona Krenscher und Bereichsleiter Erik Krutzger leiten seit über 15 Jahren die Geschäftsstelle des DRK-Zentrum Plauen-Vogtland e.V. Foto: Karsten Repert

Plauen. Die Prognosen für 2018 sind dramatisch. Immer weniger jüngere Blutspender hängen an der Nadel. Damit es nicht wirklich zum Gau kommt, geht man im Vogtland jetzt neue Wege.

"Das habe ich in 40 Jahren noch nicht erlebt"

Es ist der Wohlstand, der die Menschen träge macht. Vor allem der DRK-Blutspendedienst (Röntgenstraße 2a | Telefon 03741-4070) in Plauen weiß man davon ein Lied zu singen. Als Verein unterstützt das DRK-Zentrum Plauen-Vogtland e.V. (Sitz: Kurze Straße 18-20 | Telefon 03741-406833) die Profi-Abteilung. Ramona Krenscher ist seit 40 Jahren im DRK organisiert und seit 15 Jahren koordiniert sie als Sachbearbeiterin in der Geschäftsstelle den Verein: "Die Blutspendebereitschaft geht immer weiter zurück. Das habe ich in 40 Jahren noch nicht erlebt", sagt Ramona. Bereichsleiter Erik Krutzger ist trotzdem ein wenig optimistisch. Aus folgendem Grund...

Im Vogtland tut sich was

Weil es 2017 einige löbliche Initiativen gab, glaubt man beim DRK durchaus an eine Trendwende. "Denn die Bevölkerung weiß eigentlich, dass Blutkonserven zur Notversorgung nach Unfällen oder zum Beispiel für die Behandlung von Krebspatienten in den Krankenhäusern lebenswichtig sind", betont Erik Krutzger. Er schränkt aber ein: "Irgendwann kommt statistisch gesehen der Tag, an dem eine bestimmte Blutgruppe dann nicht verfügbar ist. Was in solch einem schlimmen Fall die Folge ist, dürfte jedem klar sein." Genau das gilt es zu verhindern. Gerade jetzt, vor den anstehenden Winterferien, sollten die Vogtländer aktiv werden.

Blutspenden macht gesund

Was viele Menschen gar nicht wissen: Durch regelmäßige Blutspenden reproduziert der Körper neue Zellen und das wiederum macht gesund. Zudem gibt es für die Bonushefte der Krankenkassen einen Stempel. Im Verein des DRK-Zentrum Plauen-Vogtland e.V. sind derzeit übrigens knapp 1.000 Fördermitglieder organisiert. 15 Euro kostet dort der Jahresbeitrag (7,50 Euro für Rentner, Schüler, Erwerbslose) und diese Ehrenamtlichen betreuen zum Beispiel während der Außen-Blutspende-Termine die Spender.

Nächste Termine

Nächste Blutspendetermine: Mittwoch, 24. Februar 2018, 10 bis 13 Uhr im Rathaus-Saal in Plauen| Dienstag, 6. Februar 2018, 7 Uhr bis 18.30 Uhr DRK-Blutspendedienst, Röntgenstraße 2a. Weitere Informationen im Internet www.drk-plauen.de oder über die Spenderhotline 0800-1194911 (kostenlos aus dem deutschen Festnetz). kare