Dschungelcamp-Held verzückt seine Fans

Promi-Treff Sänger Daniele Negroni lächelt bis zum letzten Selfie

dschungelcamp-held-verzueckt-seine-fans
Isabella Sill (li.) holte sich im Globus Markt Weischlitz mit Sohn Jonay ein Autogramm vom Dschungelcamp-Kandidat Daniele Negroni ab. Foto: Thomas Voigt

Weischlitz. Flippig, frech und die eigene Haarspray-Marke immer mit dabei. So kennen und lieben ihn seine Fans. Dschungelcamp-Finalist Daniele Negroni präsentierte sich kürzlich im Globus-Markt Weischlitz. Passend dazu erschien am Freitag seine neues Album "Breathing". Spätestens nach seinen Auftritten 2012 bei der TV-Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" kennt ihn die Musikwelt.

Ein richtiges Konzert im Vogtland

Negroni gab sich bei seinem Besuch im Vogtland als Star zum Anfassen. Über zwei Stunden schrieb er geduldig Autogramme und stand für jeden Selfie-Wunsch zur Verfügung. Diese Gelegenheit ließ sich Jonay Sill nicht entgehen. Gemeinsam mit seiner Mutter stand der elfjährige Plauener in der wartenden Menge. Dann endlich war es soweit. Der coole Promi wechselte ein paar Worte mit dem Jungen und drückte ihn kurz an sich. Noch schnell ein Erinnerungsfoto und schon war der nächste Autogrammjäger dran. "Die Haare sind echt krass", kam es dem Schüler nach dieser aufregenden Begegnung spontan über die Lippen.

"Die wollten wissen, ob ich das überhaupt durchstehe"

Marktleiterin Kitty Fischer freute sich mit den über 300 begeisterten Fans mit. Nach dem großen Trubel blieb noch ein wenig Zeit, mit dem ehemaligen Casting-Star zu plaudern. Vieles drehte sich natürlich um die Reality-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" Neben dem Zustand der Toiletten vor Ort sei der Zigaretten-Entzug das Schlimmste für den Dschungel-Helden gewesen. In seiner Erinnerung blieb auch der sich über Stunden ziehende Besuch beim Psychologen im Vorfeld der TV-Show. "Die wollten wissen, ob ich das überhaupt durchstehe." Und noch etwas kam ihm in den Sinnn: "Ich würde gern mal ein richtiges Konzert im Vogtland geben."