E-Mobiltreffen lädt zur Schlössertour

Aktion Zur 6. "eMoT" haben sich mittlerweile 100 Leute angemeldet

e-mobiltreffen-laedt-zur-schloessertour
Produktion von E-Autos im VW-Werk Zwickau. Foto: Volkswagen AG

Mylau/Plauen. Die Vorbereitung zum bislang größten E-Mobiltreffen im Vogtland sind in vollem Gange. Zur 6. eMoT haben sich über 100 Leute angemeldet. Die Schlössertour (70 Kilometer) wird am 14. April ab 10 Uhr gefahren. Mit-Organisatorin Andrea Müller informiert: "Von 50 Fahrzeugen fahren 46 Fahrzeuge der unterschiedlichsten Kategorien die Schlössertour. Manche Teilnehmer nehmen weite Anreisen in Kauf." So kommen manche aus der Schweiz oder von der Ostsee, aber auch viele aus den Nachbarbundesländern.

An den Etappenpunkten werden die Teilnehmer von verschiedenen Vereinen und Gruppen empfangen, die der Elektromobilität gegenüber aufgeschlossen sind. "Wir haben den Vereinen freien Gestaltungsraum gegeben und es erwartet die Fahrer und ihre Begleitungen an jedem Stempelpunkt ein individuelles Programm", lassen die Veranstalter wissen. Die Stempel werden von vogtländischen "Prinzessinnen" und Persönlichkeiten vergeben.

Von Prinzessinnen mit Stempeln belohnt

Auf der Burg Mylau (Start 10 Uhr) wird die Kartoffelprinzessin Selina Kohl die Schlössertour mit dem ersten Stempel eröffnen. Der Zweite wird von der Vogtländerin in Greiz (11.30 - 12.30 Uhr) vergeben. In vogtländischer Tracht stempeln "De Gockeschen" in Liebau (ab 12.30 Uhr) am Fuße der Burgruine. Eine Durchfahrt beim Leubnitzer Schloss (ab 14.30 Uhr) zum Frühlingsfest wird mit einem Stempel der Ernteprinzessin Dominique Hörkner belohnt. In Plauen erwartet Spitzenprinzessin Barbara Riss (16 Uhr Neustadtplatz) und in Oelsnitz auf Schloss Voigtsberg die Sperkenprinzessin Lisa Hohberger (ab 17 Uhr) die Teilnehmer, Besucher und Interessierten.