Ebbe am Gondelteich: Jetzt wird saniert

Baustart Schloss-Insel Rodewisch wird für 200.000 Euro saniert

Rodewisch. 

Rodewisch. In dieser Woche fiel der Startschuss für die Sanierung der Rodewischer Schloss-Insel. In einem ersten Bauabschnitt wird der Gondelteich vom Schlamm befreit. Bereits im Herbst vergangenen Jahres wurde das Pachtgewässer abgefischt. Um den Pflanzenwuchs in Grenzen zu halten, sollen hier laut Bürgermeisterin Kerstin Schöniger Graskarpfen eingesetzt werden.

Doch zunächst muss der Schlamm rund um die ehemalige Wasserburg abgetragen werden. Da die untersuchten Proben keine Auffälligkeiten aufwiesen, kann der Schlamm kompostiert verwendet werden. Die gesamte Maßnahme hat ein Investitionsvolumen von rund 200.000 Euro.

Auch der Rundweg soll in diesem Jahr noch verschönert werden

Nach Informationen der Rathaus-Chefin könnte die Aktion in vier Wochen beendet sein. Das 20. Jawa-Treffen am 1. Mai werde auf jeden Fall stattfinden. Allerdings herrscht zu diesem Zeitpunkt aufgrund der Arbeiten immer noch Ebbe rings um die Insel. Die romantische Atmosphäre werde aber bald zurückkehren, versicherte Schöniger.

Noch in diesem Jahr soll auch der Rundweg um die unter Denkmalschutz stehenden Mauerreste der Wasserburg für 100.000 Euro mit Sitzmöglichkeiten und Beleuchtung neu angelegt werden. "Nächstes Jahr kommt dann die überdimensionierte Bühne weg."