Edler Tropfen ist ein Falkensteiner

Innenstadthandel Pfiffiger Geschäftsmann holt Südtiroler Wein ins Vogtland

Falkenstein. 

Falkenstein. Wer hätte das gedacht: Im Laden von Michael Ernst werden neuerdings edle Tropfen vom Weingut Falkenstein angepriesen. Das liegt nicht etwa am Klimawandel. Der Rebensaft stammt nicht aus heimatlichen Gefilden. "Den hab ich vor drei Wochen persönlich aus Italien geholt", verriet der pfiffige Geschäftsmann.

Den gleichen Namen wie die Stadt im Vogtland trägt auch ein Weingut in Südtirol. Auf einer Messe lernte der Händler die Winzer kennen. "Irgendwie hat die Chemie gleich gestimmt. "Bei den Südtirolern handelt es sich um einen kleinen Familienbetrieb, der Wein noch traditionell mit viel Handarbeit herstellt. Er reift in Fässern aus Akazienholz. Für solche Besonderheiten ist der 43-Jährige immer zu begeistern. "So was passt zu unserem Laden." Seit zwei Jahren betreibt er zusammen mit seiner Frau Korinna das Geschäft "Falker" an der Hauptstraße.

Sortiment umfasst nicht nur Wein

Das Besondere: Firmen- und Stadt-Logo sind zu einem neuen Etikett verschmolzen. Etliche Produkte sind mit dem speziellen Logo versehen. Im liebevoll eingerichteten Geschäft gibt es viel zu entdecken. Zum Sortiment gehören neben Wein- und Whiskysorten unter anderem Kaffee, Tee, Gewürze sowie handgemachte Schokoladen-Spezialitäten. Biere aus aller Welt sind in originellen "Männerhandtaschen" zu haben. Anlässlich 50 Jahre "Olsenbande" steht eine Jubiläums-Edition im Regal. Ab Herbst wird wieder zu diversen Themenabenden mit Verkostung eingeladen. "Das ist bei den Leuten richtig gut angekommen."