Ein Advent im Mühltroffer Schloss

Veranstaltungen Markt, Musik, DDR-Museum und Zugfahrt locken Besucher

ein-advent-im-muehltroffer-schloss
Am Nachmittag kommt der Rauschebart vorbei. Foto: Simone Zeh

Mühltroff. Zum dritten Advent öffnen sich die Türen des altehrwürdigen Gebäudes in Mühltroff. Am Sonntag, 17. Dezember, ab 12.30 Uhr, ist es soweit. Am und im Schloss bieten regionale Händler ihre Produkte auf einem Weihnachtsbasar (bis 17 Uhr) an. Auf dem Schlossvorplatz hat sich am Nachmittag um 14.30 Uhr der Rauschebart angesagt.

Organisationen präsentieren sich

Das märchenhafte Programm der Kinder der Mühltroffer Kita "Kleeblatt" und deren Eltern beginnt um 15 Uhr im Kospoth-Saal. Der Hobbychor des Fördervereins lädt um 16.30 Uhr unter dem Motto "Auf ein halbes Stündchen" zu einem kleinen Adventskonzert im Kospoth-Saal ein. Der Heimat- und Wanderverein öffnet die weihnachtlich geschmückten "Heimatstuben", und auch die Modelleisenbahner halten ihre Türen für Bahn-Fans offen.

Ebenso freut sich die Kirche und die Kinderkirche über kleine und große Besucher. Auf die Kinder warten schöne Bastelangebote. Für das leibliche Wohl wird im kleinen Saal und in der Schwarzen Küche gesorgt. Das nahe gelegene DDR-Museum, welches auch eine Weihnachtsecke zur Schau stellt, hat am Sonntag von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Und am Vormittag um 10.30 Uhr wird zum Adventsgottesdienst mit den Chören der Schwesterkirchgemeinden in der Schlosskirche Mühltroff willkommen geheißen.

Auch die Wisentatalbahn fährt an diesem Tag von Schönberg über Mühltroff nach Schleiz und zurück. Der Schlossförderverein Mühltroff und alle anderen Mitstreiter laden zu einem erlebnisreichen Tag ein.