Ein Drache geht auf Zeitreise

Premiere Neue Show im Rodewischer Planetarium

ein-drache-geht-auf-zeitreise
Der künstliche Himmel im Rodewischer Planetarium hat einiges zu bieten. Foto: Thomas Voigt

Rodewisch. Unterm 360-Grad-Himmel des Rodewischer Planetariums tut sich wieder was. Kurz vor dem Jahreswechsel kündigte Sternwarten-Chef Jochen Engelmann die nächste galaktische Premiere an. Am 30. Dezember (19 Uhr) startet erstmals die Familien-Musikshow "Tabaluga und die Zeichen der Zeit".

Bekannt geworden ist der kleine grüne Drachen durch Rockmusiker Peter Maffay. Besucher erwartet eine sehr aufwendig inszenierte Show, die mit der Musik des Künstlers unterlegt ist. Der Held macht sich auf die Suche nach dem Wesen der Zeit. Dabei begegnet er einem steinalten Felsen, einer Eintagsfliege und anderen seltsamen Gestalten. Aber auch sein alter Erzfeind Arktos sowie seine große Liebe Lilli tauchen im Rundum-Bildformat auf.

Veranstaltung startet im Januar

Die abenteuerliche Geschichte eignet sich besonders für Kinder. Im neuen Jahr wird die Veranstaltung ab 6. Januar alle zwei Wochen samstags jeweils 19 Uhr angeboten. Tickets kosten 8 Euro. Reservierungen sind unter Tel. 03744 32313 möglich. Für Schulklassen werden an Wochentagen Sonderkonditionen angeboten. Auf Anmeldung können Klassenverbände die Show für den halben Preis buchen.

Zudem wird didaktisches Material zum Thema Zeit unter www.zeitversteher.de zur Verfügung gestellt. Am zweiten Weihnachtsfeiertag geht im Planetarium 14.30 Uhr "Der Stern von Bethlehem" auf. Später (16 Uhr) dreht sich alles um "Das geheimnisvolle Licht des Nordens".