Ein Fest für die Armen in Auerbach

Unterstützung Vier Unternehmer organisieren jedes Jahr ein buntes Programm

ein-fest-fuer-die-armen-in-auerbach
Zauberclown "Lululustig" alias Christian Seifert heiterte die Gesellschaft mit einem bunten Programm auf. Foto: Karsten Repert

Falkenstein/Auerbach. Jedes Jahr darf der BLICK-Reporter dabei sein. "Der Festtag für die Armen" hat eigentlich keinen schönen Hintergrund. Denn diese 50 Vogtländer, die im "World of Bowl" in Auerbach unbeschwert zusammen feiern, die haben es im Alltag überhaupt nicht einfach. Das Unternehmer-Ehepaar Nicole und Andreas Fiedler (Injoy Falkenstein) achtet deshalb besonders darauf, dass die Armen der Gesellschaft nicht auch noch zur Schau gestellt werden.

Zauberclown sorgte für jede Menge Spaß

Stattdessen organisieren die Fiedlers lautlos zusammen mit Ronny Kadelke (Edeka-Einkaufsmarkt) und Bowlingbahnbetreiber Jens Gruner seit Jahren diesen schönen Tag. "Und inzwischen wissen diese Menschen in schwierigen Lebenslagen auch, dass wir nicht auf ihre Kosten Werbung machen, sondern ihnen wirklich etwas Gutes tun wollen", sagen die vier Unternehmer, die sich zur Essenausgabe als Unterstützung den Falkensteiner Bürgermeister Marco Siegemund und den Landtagsabgeordneten Sören Voigt hinzuholen.

Serviert wurde in diesem Jahr Geschnetzeltes mit Reis und frischem Salat. Es gab genug Getränke, für die Kinder was Süßes und beim Bowling jede Menge Spaß. Sogar einen Zauberclown namens Lululustig hatten die Veranstalter organisiert. Christian Seifert brachte die Gruppe zum Lachen und Pfarrer Jörg Grundmann während seiner Andacht zum Nachdenken. Wer ebenfalls gerne helfen möchte, der wendet sich an den Verein Kirche im Laden e.V., Am Markt 2 in Falkenstein.