Ein ganzes Haus zur Tiefenentspannung

Freizeit Yoga-Lehrerin erwirbt ehemalige Kita-Räume und hat Ideen

Auerbach. 

Auerbach. Yoga steht für Harmonisierung von Körper, Geist und Seele. Anke Löser hat die aus Indien stammende Philosophie für sich entdeckt. Seit 2008 bietet sie als selbstständige Yoga-Lehrerin in den Räumen einer ehemaligen Kita an der Eisenbahnstraße 22 (Yogaraum) Kurse an. "Ich hab damals allein angefangen."

Aktuell gehören neun Yoga-Lehrer zum Team. Da die im Gebäude ansässige Büroeinrichtungs-Firma Vincent auszieht, gibt es nun noch mehr Optionen. "Wir können jetzt das gesamte Haus nutzen." Kürzlich erwarb die 53-jährige Reumtengrünerin die Immobilie von besagter Firma. Für die Kursteilnehmer standen bisher zwei Yoga-Räume, ein Bereich zum Entspannen mit Couch und Panorama-Blick in die Umgebung sowie ein Ayurveda-Massageraum zur Verfügung. Aufgrund der neuen Situation können nun weiterer Räumlichkeiten im Gebäude renoviert werden.

Was passiert mit dem Erdgeschoss?

Die neue Küche im Obergeschoss ist so gut wie fertig. "Dort bieten wir ayurvedische Kochabende an", verriet die Chefin. Die Premiere ist am 12. April (17 Uhr). Mit Sandy Hieke hat sie eine Spezialistin auf diesem Gebiet an ihrer Seite. Die in Reichenbach wohnende Team-Mitarbeiterin beschäftigt sich schon länger mit der Materie. So erfahren die Gäste beispielsweise etwas über Zubereitung, Geschmack und die Wirkung solcher Gerichte. Rund um das Thema Ayurveda wird im Yoga-Haus das gesamte Paket mit Ernährungsberatung, Wellness und Massagen angeboten.

Was aus dem leerstehenden Erdgeschoss wird, ist noch offen. "Das sind wir noch am Überlegen." Der gelernten Industriekauffrau schwebt etwas in Richtung Gastronomie vor. "Es muss zu unserer Philosophie passen."