Ein Hoch auf das Landleben in Mühltroff

Fasching Mehr als Karneval- Eine Liebeserklärung an das Landleben

Mühltroff. 

Mühltroff. Wie Fasching feiern geht, auch wenn der eigentliche Veranstaltungsort fehlt, das haben die Mühltroffer am Samstag bei ihrer ersten Gala eindrucksvoll gezeigt. Die Turnhalle, gleich neben dem Schützenhaus gelegen, welches gerade saniert wird und deshalb nicht nutzbar ist, hatten die Karnevalisten in einen prächtigen Faschingstempel verwandelt.

"Lass mal seh'n wie das so ist, wenn Großstadtcowboy Landei küsst."

Auch sonst zeigten die Aktiven der Mühltroffer Carnevalsgesellschaft "Blau-Weiß", wie gefeiert wird. Und dass es auf dem Lande eigentlich doch am schönsten ist. Denn das Motto lautete: "Lass mal seh'n wie das so ist, wenn Großstadtcowboy Landei küsst." Sowohl auf der Bühne als auch im Publikum gab es jede Menge Großstadtjungs und -mädels wie auch "Landeier" zu sehen. Als Alpendelegation enterte Elferratspräsident Helko Hubrich, als Großstadtboy mit verspiegelter Sonnenbrille Thomas Ehrhardt, der neue MCG-Vereinsvorsitzende, die Bühne mit jeweiligem Gefolge.

Musik, Balett und Gardetänzerinnen

In Bestform und aufgestockt präsentierten die schönen Gardemädchen ihren Tanz. Aufgeregt war Vereinsmitglied Yvonne Kaiser, die hinterm Tresen die Leute mit Getränken versorgte. "Meine Linda ist zum ersten Mal dabei", sprach der Stolz über die Premiere der Tochter aus ihrer Stimme. 16 müssen die Tanzmädchen sein, dann dürfen sie in die Garde. Voriges Jahr erst waren Sorrel Hubrich und Jule Wybrobczyk neu hinzugekommen, diese Saison Linda Kaiser. Aufgeregt war sicher auch Angelique von den Tanzmäusen, die sehr keck tanzten und von zwei Tanzmäuserichen verstärkt wurden.

Im Duett präsentierten dann Elferratspräsident Helko Hubrich und Thomas Ehrhardt, der MCG-Vereinsvorsitzende ihren Song "Don des Dorfes", eine wahre Liebeserklärung an ihr Städtchen Mühltroff, von welchem Bilder an der Wand hinter ihnen zu sehen waren.

Was es noch zu erleben gab? Die Bewegungstalente natürlich, das beliebte Ballett der jungen Mühltroffer Männer. Die Pfeffergirls, die mit ihrem Tanz flott daher kamen. Und natürlich das bewährte Alphateam mit Ronny Rauh und Siegfried Lottes, welches den Kultsong vom "Elektriker mit dem Stecker in der Dose, dem Kabel in der Tasche und dem Kurzen in der Hose" zum Besten gab.

Folgende Termine stehen noch bevor: Am 14. Februar startet 20.02 Uhr der Jugendfasching mit Disco "Galaxis" und am 15. Februar, 19.09 Uhr der zweite Galaabend mit Disco "Galaxis". Und zum Kinderfasching wird am 16. Februar, ab 15.05 Uhr eingeladen.