Ein Sommer voller Musik und Theater

Kulturfestival "Chursächsischer Sommer" erobert die Bäderregion

ein-sommer-voller-musik-und-theater
Neben Oper, Klassik-und Rockkonzerten können Besucher auch Musicals, Theaterstücke oder Kabaretts an 42 Spielorten besuchen. Foto:iStockphoto

Bad Elster. An Bewährtem festhalten und Neues wagen, das ist das bewährte Konzept der Kulturmacher von der Chursächsischen Veranstaltungs GmbH Bad Elster. Am 1. Mai startete der Chursächsische Kultursommer mit einem Festkonzert, den Geschäftsführer Florian Merz als "größtes Kulturfestival in der europäischen Bäderregion mit den Staatsbädern Bad Elster und Bad Brambach sowie den böhmischen Bädern" beschrieb.

"Wir haben uns mit der Euregio Egrensis ins Bettchen gelegt", schmunzelte Merz. Will heißen, das gesamte Festivalprogramm mit seinen mehr als 300 Veranstaltungen aller Genres beinhaltet bis zum 3. Oktober insgesamt 42 Spielorte. Neue Festivalpartner sind: das Kunsthaus "Eigenregie" in Eschenbach, das Sommerpalais im thüringischen Greiz, die Luisenburg-Festspiele in Wunsiedel, Bad Berneck und die Stelzenfestspiele in Reuth. Und in der nördlichen Oberpfalz die Klosterstadt Waldsassen.

Bekannte Größen aus Entertainment-Branche angekündigt

"Unser Sommerfestival ist eine spannende Erlebnisbühne im Herzen Europas, die vor allem eine kulturelle Vielfalt, gepaart mit einem touristischen Aufenthaltsanreiz inszeniert", betonte Florian Merz. Neben begeisternden Konzerten von Klassik bis Rock, Oper, Operette und Musical sowie Schauspiel und Kabarett locken vor allem bekannte Größen aus Entertainment und Unterhaltung.

Darüber hinaus bietet das Naturtheater - eine Lichtung der Natur - eine ganze Reihe von emotionalen Veranstaltungen. Saisonauftakt ist dort am 21. Mai mit dem Abenteuer-Musical "Robin Hood Junior". Und die Freunde edler Rösser und historischer Postkutschen kommen am Pfingstsonntag bei der Equipage auf ihre Kosten. Das Programm steht unter: www.badelster.de.