• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ein Stadtgutschein für Reichenbach

Einkaufen Initiative setzt sich für eine belebte Stadt ein

Reichenbach. 

Reichenbach. Der Startschuss für den Stadtgutschein in Reichenbach ist gefallen. Das haben Benedikt Lommer und Silke Baumann vom Gewerbeverein "Gemeinsam für Reichenbach" am Donnerstag bekannt. "Es ist ein großer Tag für Reichenbach", unterstrich Lommer. "Es ist eine gute Initiative für die Stadt. Wir haben bereits 48 Teilnehmer." Das sind Geschäfte und Dienstleister, die Palette reicht von der Buchhandlung über Optiker, Drogerie, Reisebüro, Fleischer und Friseur bis hin zum Schuhgeschäft und zur Pizzeria. Mit dem Stadtgutschein soll sozusagen ganz Reichenbach zum Kaufhaus werden. Einmal erworben, kann man ihn an allen teilnehmenden Unternehmen ganz nach Wunsch einlösen. Oder nach Belieben verschenken, als schöne Geschenkidee.

Bürgermeister ist begeistert vom Stadtgutschein

Es sei eine tolle Idee, befand Oberbürgermeister Raphael Kürzinger. "Ich hoffe, dass der Stadtgutschein gut angenommen wird. Wir als Stadt stellen auch um, etwa bei den Tankgutscheinen." Die Stadt Reichenbach will sich im Rahmen der Wirtschaftsförderung noch finanziell an der Initiative beteiligen. Unterstützung von der Kommune kommt insofern, dass es den Stadtgutschein im Bürgerbüro (Markt 6) zu kaufen gibt. Weitere Verkaufsstellen sind die Werbeagentur "Realitätsverlust" und das Neuberinhaus Reichenbach. Online gibt es den Stadtgutschein auf der Homepage des Gewerbevereines.

"Der Stadtgutschein ist das Pendant zum Centergutschein", so Severin Zähringer von der Werbeagentur "Realitätsverlust", die den Stadtgutschein technisch umgesetzt hat. "Er schafft ein wirklich attraktives Angebot. Und er schafft eine gemeinsame Basis." Gefördert werden dadurch der Einzelhandel und die Dienstleister in der Stadt.



Prospekte