• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ein Tischlermeister ist zurück aus Berlin

Wirtschaft Lengenfelder Handwerksfirma gut aufgestellt

Lengenfeld. 

Lengenfeld. Alles vom einzelnen Möbelstück bis zum fertigen Raum erhält man in der Lengenfelder Tischlerei von Konstantin Müller. Ob es um Möbelbau, Fenster und Türen, Naturfußböden, Wandverkleidung, Trockenbau oder Restauration geht, in dem jungen Handwerkerbetrieb ist man immer richtig. Der 27-jährige Tischlermeister bietet seinen Kunden eine Raumgestaltung nach Maß, kompetente Beratung und individuelle Lösungen.

Einen kompletten Raum zu gestalten, ist für den jungen Handwerksmeister kein Problem, schließlich war genau das die Prüfungsaufgabe zur Meisterprüfung, die er erst jüngst erfolgreich bestanden hat. Bereits 2008 hatte er eine Tischlerlehre in Wildenau bei Tischlermeister Horlbeck absolviert. Danach zog es den Vogtländer erst einmal in die Großstadt. In Berlin war Konstantin Müller in verschiedenen Tischlereien tätig, sammelte jede Menge praktische Berufserfahrung. Das reichte vom Ladenbau bis zur Einrichtung von Eigentumswohnungen.

In der Heimat kann er das Gelernte nutzen

Vor zwei Jahren übergab ihm sein Onkel Thoralf Petzold seine Tischlerei in Lengenfeld. Beruflich selbstständig zu arbeiten, dieser Wunsch hat sich für Konstantin Müller damit erfüllt. Inzwischen hat er sich in seiner Heimat einen Namen gemacht. Bei der Sanierung des Feuerwehrdepots in Lengenfeld, ein Auftrag, den er von der Stadt Lengenfeld erhielt, konnte er sein Können zeigen. Mit weiteren großen Aufträgen konnte sich die Tischlerei, zu welcher noch der Innenausbau hinzu kam, etablieren. Mit drei Gesellen, einer Büromitarbeiterin und einem weiblichen Lehrling ist die Firma Konstantin Tischlerei & Innenausbau in der Lengenfelder Hegelstraße 2a jetzt gut aufgestellt.



Prospekte