• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Ein Wiedersehen der Helden von damals

Fußball Vor 16 Jahren war der VFC Plauen noch Fünfter in der 3. Liga

Plauen. 

Plauen . Sie hatten sich eine halbe Ewigkeit nicht mehr gesehen. Und sie fielen sich innig in die Arme. Mittelfeldmotor Stefan Stadelmann, Teamarzt Dr. Normann Haßler und Torwarttrainer/Zeugwart Thomas Sesselmann sind auch 16 Jahre später noch Freunde. "Wir hatten eine aus heutiger Sicht unfassbar erfolgreiche Zeit beim VFC", blickt Stefan Stadelmann auf den 5. Platz der Plauener Fußballer in der damaligen 3. Liga zurück. Manch einer träumte seinerzeit sogar von der 2. Bundesliga. Weil damals einfach fast alles glückte. "Das war 1999. Ein ganz großes Jahr", erinnert sich auch Thomas Sesselmann nur zu gerne an den sensationellen Sachsenpokalsieg gegen Erzgebirge Aue. Seinerzeit wollten tausende den VFC sehen. Zum Testspiel beim 1. FC Wacker (8:0 für den VFC) kamen immerhin über 500 Fußballfreunde. Natürlich war auch Dr. Normann Haßler da. Der "Doc" ist schon viele Jahre Wacker-Team-Arzt in der Ostvorstadt. Er sagt: "Ich verfolge den VFC nur noch als Zeitungsleser. Aber ich finde es richtig gut, dass sich im Vogtlandstadion jetzt endlich ganz viel ändert. Ich wünsche dem neuen VFC viel Erfolg." Stefan Stadelmann wird als neuer Co-Trainer beim Neuaufbau in der Oberliga mithelfen. Thomas Sesselmann gehört seit über 30 Jahren zum Betreuerstab beim VFC. Er hat inzwischen Kultstatus in Plauen. kare



Prospekte