• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Eine Plauener Legende verabschiedet sich

Verabschiedung Der Hallensprecher vom HC Einheit Plauen hat aufgehört

Plauen. 

Plauen. 24 Jahre war Matthias Senf der Hallensprecher. Sämtliche Höhen und Tiefen hat dieser Mann mit seinem Verein gemeistert. Weil nach all den Jahren die Stimme nicht mehr so gut mit macht, war es für "mts" aus gesundheitlichen Gründen besser, das Mikrofon abzugeben.

Senf arbeitete "den Neuen" ein

Der Handballclub hat in Nachwuchsvati Robby Geyer einen Nachfolger gefunden. Und den hat Matthias Senf sogar noch eingearbeitet. Doch dann schien es, dass der vermutlich beste Hallensprecher der Handball-Oberliga ausgerechnet zum Abschied mit seinem Verein absteigen muss. Nach dem 30:36 beim USV Halle waren die Plauener eigentlich raus aus der 4. Liga. Doch dann musste der Handballverband aufgrund eines Versäumnisses in der Spielordnung doch noch zwei Relegationsspiele ansetzen und in denen setzte sich der HC Einheit gegen den HC Glauchau/Meerane durch.

Die Mannschaft schenkte den treuen Fans und eben auch ihren Hallensprecher einen 19:16-Heimsieg, der nach der 20:21-Niederlage in Meerane für den Klassenerhalt genügte. Und so durfte Matthias Senf vor 843 Zuschauern noch einmal den Spaß und die Freude genießen, die ihm dieses Ehrenamt 24 Jahre bescherten. "Wir möchten uns ganz, ganz herzlich für diese lange Zeit bedanken", teilt der HCE-Vorstand mit. Als Torhüter der vierten Mannschaft hatte der Hallensprecher im vergangenen Jahr aufgehört. Die neue Mannschaft des HC Einheit Plauen präsentiert sich bekanntlich am 4. August zum Spitzencup in der Sporthalle Wieprechtstraße. Die Saison beginnt für den HCE am 1. September mit einem Auswärtsspiel beim Aufsteiger in Jena. Das erste Heimspiel bestreiten die Rot-Weißen am 8. September gegen Oebisfelde. 



Prospekte