• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Einheit Plauen verpflichtet weiteren Neuzugang!

handball Handball-Oberligist holt mit Jakub Sira weiteren Kreisläufer

Plauen. 

Plauen. Der Handball-Oberligist HC Einheit Plauen hat nach dem Abgang von Kreisläufer David Schmidt mit Jakub Sira einen erfahrenen Ersatz gefunden. Das teilte der neue HCE-Pressesprecher Florian Wißgott mit. Die Kaderplanungen ist nach seinen Worten für die neue Spielzeit nach einem weiteren Abgang und einer Vertragsverlängerung nun abgeschlossen. Seit zehn Wochen läuft die Vorbereitungsphase. Im Test gegen den aufstiegsambitionierten Landesligisten HSV Ronneburg lief es nach zwischenzeitlichem 10:15-Rückstand (10:15) am Ende ganz gut. Das Spiel wurde 25:24 gewonnen.

Einheit-Trainer Jan Richter: "Vor allem der Zugriff auf den Gegenspieler und die Absprache untereinander in der Defensive entsprechen noch nicht meinen Vorstellungen." Generell aber hat sich der HC Einheit weiter stabilisiert. Um die mannschaftliche Geschlossenheit weiter zu fördern, stand wie im vergangenen Jahr eine Radtour an, die diesmal jedoch nicht die "Tour de Vogtland", sondern der Klassiker "Rund um die Talsperre Pöhl" sein sollte.

Jakub Sira wohnt und arbeitet in Plauen

An der Liegewiese am Wassersportzentrum in der Nähe des Campingplatzes Gunzenberg ging es beim Schwimmen, Beachvolleyball und Stand-Up-Paddling zur Sache. Hinter den Kulissen traf die Chefetage unterdessen wichtige Entscheidungen. So wird Jakub Sira für die nächsten zwei Jahre neben Karel Kveton für Torgefahr auf der Kreisläuferposition sorgen.

"Wir haben Jakub bereits vor zwei Jahren beim Spitzen-Cup kennengelernt. Damals spielte er für Regensburg und hinterließ einen bleibenden Eindruck", verrät Jan Richter. Der gebürtige Tscheche sei eine richtig gute Verstärkung, sowohl in der Offensive als auch in der Verteidigung, da er auch über die Erfahrung verfüge, die nötig ist, um die Auswahl nach vorne zu bringen.

"Jakub bringt sich in den Trainingseinheiten sehr gut ein und man merkt einfach, dass er Leistung bringen will", freut sich Cheftrainer Jan Richter. "Damit haben wir jetzt zwei sehr gute Kreisläufer, weshalb es für mich auch keinen Ersten oder Zweiten gibt und auch wenn Karel der Etablierte ist, hat Jakub eine so große Qualität, die unser Offensivspiel definitiv bereichern wird". Der 32-Jährige arbeitet bereits seit Anfang Juli als Elektroniker bei einem Plauener Unternehmen und hat mit Frau sowie Kind auch seinen Lebensmittelpunkt ins Vogtland verlagert.

Jannis Roth bleibt beim HC Einheit!

Freude herrscht bei den Verantwortlichen auch darüber, dass der Vertrag mit Rechtsaußen Jannis Roth für eine weitere Saison verlängert werden konnte. "Es ist sehr schön, dass wir so einen jungen und klasse ausgebildeten deutschen Spieler überzeugen konnten, dass er sich bei uns weiter gut entwickeln kann", betonen die Verantwortlichen. Jan Richter erhofft sich von seinem Schützling eine noch höhere Effektivität und geschickteres Agieren.

Mit Dominik Pecek habe er zwar einen sehr starken Konkurrenten, gegen den er sich durchsetzen müsse, aber vor allem körperlich mache Jannis Roth große Fortschritte. In der abgelaufenen Saison gehörte der 20-Jährige schnell zum Stammkader und erfreute die Zuschauer mit seiner Schnelligkeit sowie Treffsicherheit.

Saisonstart ist am 11. September

Unterdessen vermeldet der Verein auch drei Abgänge: So zieht es Martin Broz zurück in die tschechische Heimat und David Schmidt (zum TSV Oelsnitz) verlässt wie vermeldet ebenso die Rot-Weißen. Marc Multhauf wurde am vergangenen Freitag von seinen Mitspielern gebührend in Richtung Norden verabschiedet, wo dessen Familie lebt.

Der HC Einheit Plauen startet am 11. September um 17 Uhr beim HC Glauchau/Meerane in die kommende Saison. Am 2. Spieltag sind die Spitzenstädter in der 17er Liga spielfrei und am 3. Spieltag geht's nach Wittenberg-Piesteritz (25. September, 18.30 Uhr). Das erste Heimspiel bestreiten die Rot-Weißen am 2. Oktober, 16 Uhr, gegen Delitzsch.



Prospekte & Magazine