Einkaufen mit Flair

Shoppen Der Hofer Einzelhandel ist bestens gerüstet

Es scheint ein ganz gewöhnlicher Tag zu werden, der kommende Mittwoch. Auf den ersten Blick schon, der zweite auf den Kalender verrät: Der 21. November ist ein gesetzlicher Feiertag in Sachsen. Deshalb laden die Nachbarn in Oberfranken die Gäste aus der Hofer Partnerstadt Plauen, dem Vogtland und dem westsächsischen Raum zu einem Einkaufsbummel durch die Stadt Hof recht herzlich ein. Shoppen in Hof - in Bayern ganz oben. "Zufriedene Kunden, ganz gleich aus welcher Region, ist unser oberstes Ziel", sagt Lutz Pfersdorf. Der Hofer Unternehmer ist der Vorsitzende des Hofer Einzelhandelsverbandes. Pfersdorf weiter: "Hof ist immer eine Reise wert, denn die Saalestadt hat viele Einkaufsmöglichkeiten zu bieten." So könne der Shoppingfreund auf einer so genannten Flaniermeile von mehr als 800 Metern zwischen dem "Unteren Tor" bis zur "Pfarr" seine Einkaufslust stillen und viel entdecken. Ein tolles Angebot in allen Branchen, Schnäppchenpreise und besondere Angebote des Einzelhandels - damit hat sich der Einzelhandel auf den Besucheransturm gerüstet. Und: Die Hofer Einzelhändler stehen für das, wofür die Stadt einmal ausgezeichnet wurde: für eine besonders kundenfreundliche Einkaufsstadt.

Und wer etwas "Pflastermüde" geworden ist, kann in den Cafés, Bistros und Gaststätten zwischen dem Einkauf die Seele baumeln lassen, eine Tasse Kaffee und einen kleinen Imbiss genießen oder auch den gelungenen Einkauf mit einem guten Essen mit Genuss beschließen. Außerdem lohnt ein Besuch des Hofer Eisteiches mit der Eislaufbahn, des Fernweh-Parks, des Museums Bayerisches Vogtland oder am Abend lohnt eine Stippvisite im Theater mit der Komödie "Männer und andere Irrtümer" (Beginn 19.30 Uhr). In der Freiheitshalle bietet um 20 Uhr der Kabarettist Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig pure Unterhaltung.