• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Erzgebirge

Ellefelder Markt wird abgerissen

Vorhaben Fördermittel für "Projekt 34" - 450.000 Euro vom Staatsministerium für Bürgersaal

Ellefeld. 

Ellefeld. Ist vom "Projekt 34" die Rede, wissen in Ellefeld alle Bescheid. Ein multifunktionales Gebäude soll an der Hauptstraße entstehen. Nun wird der ehemalige Ellefelder Markt an der Hauptstraße anders als ursprünglich geplant komplett abgerissen.

 

Neubau leichter zu realisieren

"Wir haben es uns nicht leicht gemacht", blickte Bürgermeister Jörg Kerber (parteilos) auf die vergangenen Monate zurück. Die Planer legten mehrere Umbauvarianten auf den Tisch. Übrig blieben drei Außenwände. Unterm Strich kam man zum Ergebnis, dass ein Neubau leichter zu realisieren ist. Der Rathauschef sprach von einer vernünftigen Lösung, die sich an rein wirtschaftlichen Aspekten orientierte.

 

450.000 Euro Fördermittel vom Land

Unlängst gab es für den geplanten Bürgersaal 450.000 Euro Fördermittel vom Land. "Hier entsteht ein besonderes Zentrum für Bürger und Gäste", sagte Landtagsabgeordneter Sören Voigt (CDU), der das Vorhaben von Anfang an begleitete. Neben dem Saal im Obergeschoss sollen unter anderem Geschäfte, ein Café, Räume für die Gemeindeverwaltung sowie ein Jugendbüro entstehen. Das Bauwerk wurde 2018 von der Gemeinde ersteigert. Beim Erarbeiten des Nutzungskonzepts bezogen die Verantwortlichen die Bürger mit ein. Die Gesamtinvestitionssumme beläuft sich auf rund sechs Millionen Euro.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!