• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

"Ellefelder Markt" wird Corona-Testzentrum

InitiativeApotheker und Gemeindeverwaltung machen gemeinsam gegen Corona mobil

Ellefeld. 

Ellefeld. Apotheker Daniel Mädler und Ellefelds Bürgermeister Jörg Kerber bereiten seit einigen Tagen ein Corona-Schnelltest-Zentrum vor. Dafür stehen im Haus "Ellefelder Markt" an der Hauptstraße 34 entsprechende Räumlichkeiten zur Verfügung. Betrieben wird das Zentrum durch die Löwen-Apotheke und die Gemeinde Ellefeld. Beginn ist am 5. Januar. Mit im Boot sitzen Apotheken aus den Göltzschtal-Städten und Treuen, verrieten die Initiatoren. Mit der Einrichtung einer zentralen Anlaufstelle sollen die Ärzte der Region durch fachlich qualifiziertes Personal entlastet werden. Es sei wichtig, dass der Abstrich fachlich korrekt gemacht wird. Der Ellefelder Apotheken-Chef weiß, worauf es ankommt. "Ich bin durch einen Arzt eingewiesen worden." Es handelt sich um sogenannte POC-Antigen-Tests. Vorteil: Das Testergebnis liegt in weniger als 30 Minuten vor.

Die Sicherheit für Personal und Testpersonen habe oberste Priorität. Wer zum Test erscheint, wird durch eine Art Schleuse geführt, die Ansteckungen ausschließen soll. Laut den Verantwortlichen ist die Logistik so aufgebaut, dass in 15 Minuten sechs bis acht Bürger durch die Räume geschleust werden können.

Nur Personen ohne Symptome werden getestet

Getestet werden ausschließlich Personen ohne spürbare Symptome. Am Ende des Tages erfolgt die Meldung ans Gesundheitsamt. Der Test kostet 35 Euro. Die Terminvergabe erfolgt über die Gemeindeverwaltung in Form von Online-Anmeldungen. Allen Beteiligten ist klar, dass solche Testungen immer nur Momentaufnahmen sind. Mädler sprach von "emotionaler Sicherheit." Geöffnet ist Di. und Do. von 14 bis 16 Uhr sowie Mi. und Fr. zwischen 10 und 12 Uhr. Mehr Infos unter www.ellefeld.de.