• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Sachsen

"Elsterweltchen" am Naturtheater in Bad Elster eröffnet

Spielplatz Neues Domizil lockt in den Waldpark der königlichen Anlagen

Bad Elster. 

Bad Elster. Der neue Waldspielplatz im Waldpark Bad Elster ist eröffnet. An historischer Stelle zwischen dem Café-Restaurant "Waldquelle" und dem Naturtheater können die Kinder nun einen neuen Teil der Erlebniswelt in den königlichen Anlagen des Sächsischen Staatsbades erobern. Zahlreiche Gäste, Familien und Kinder wohnten der heiteren Eröffnungsinszenierung bei, die von der kleinen Purzelgruppe des Elsteraner Fosnet Clubs und den Märchenspielern des Heimatvereins Schöneck liebevoll mitgestaltet wurde.

Dabei erzählte Frau Elster gemeinsam mit dem aus dem Wald gerufenen Moosmann eine kleine Märchengeschichte rund um die vogtländische Sagengestalt, die dann mit einer Schatzsuche der anwesenden Kinderschar im "Elsterweltchen" endete.

Spielplatz bietet drei Erlebnisbereiche

Nach den Grußworten von Generalmusikdirektor Florian Merz als Geschäftsführer der projektverantwortlichen Chursächsischen Veranstaltungsgesellschaft (CVG), dem Geschäftsführer der Sächsischen Staatsbäder GmbH Jens Böhmer als Grundstückseigentümer und Bürgermeister Olaf Schlott stellte Christine May vom ausführenden Büro MAY Landschaftsarchitekten das Spielplatzkonzept vor. Der neu errichtet Waldspielplatz inszeniert als neues "Elsterweltchen" vor allem die Figuren der Elster für den Badeort und des Moosmanns als Einbindung der regionalen, vogtländische Dimension. "Insgesamt bietet der Spielplatz somit drei Erlebnisbereiche, die unterschiedliche Ziel- und Altersgruppen ansprechen", teilen die Verantwortlichen mit.

Das wird ein Riesenspaß für die Kinder

Im Kleinkindbereich an einer passend gestalteten Moosmännchen-Hütte unweit der Waldquellen-Terrasse warten ein Sandkasten sowie die Elsteraner Wipptiere Auerhahn, Wildschwein und Reh auf die kleinen Besucher. Daran anschließend folgt ein Abenteuerbereich für Kinder bis zwölf Jahre, welcher mit einem "Vogelnest" als Kletter- und Rutschenrefugium, natürlichen Balancier- und Hangelmöglichkeiten sowie einer Schaukel als "Elster-Flug" zum natürlichen Bewegungsspiel in Waldesnähe animiert.

Im oberen Bereich der Spielplatzanlage lockt zusätzlich noch ein Geschicklichkeitsparcours als Baumpfad zum aktiven Kinderspiel. Als besonderer Vermittlungsaspekt wurden im neuen "Elsterweltchen" sechs individuell gestaltete Geschichten-Blätter integriert, die in kindgerechten Inhalten humorvoll lebendige Heimat- und Naturgeschichten vermitteln.

Jetzt ist das Naturtheater noch attraktiver

Das Spielplatzprojekt wurde 2018 von der CVG im Zuge der touristischen Attraktivitätssteigerungen im Umfeld des Naturtheaters initiiert. Nach Konzeption, Antragstellung und Genehmigung konnten dafür im Jahr 2020 Mittel aus dem Mauerfonds des Bundes erfolgreich akquiriert werden. "Wir sind dem Freistaat Sachsen und speziell dem Sächsischen Staatsministerium der Finanzen sehr dankbar, dass die Fördermittel in Höhe von rund 250.000 EUR hier für unseren Waldspielplatz in Bad Elster eingesetzt werden konnten" freut sich Chursachsen-Intendant Florian Merz und ergänzt: "Außerdem sind wir sehr glücklich, dass sich der Förderverein der Chursächsischen Philharmonie nun mit einer Schirmherrschaft des Spielplatzes aktiv beteiligt. Damit möchten wir als Kulturschaffende vor Ort einen weiteren Beitrag für die generationsverbindende Arbeit in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster leisten und auch die Lebensqualität für Elsteraner, Vogtländer und touristische Zielgruppen im Herzen Europas nachhaltig und zum Wohle des Publikums erhöhen."

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!