Endlich auch im Sommer: Große Bühne für Familien

Theater Neuinszenierung von Kästners "Pünktchen und Anton"

Plauen. 

Plauen. Nach den erfolgreichen Inszenierungen um die Weihnachtszeit bringt das Vogtlandtheater nun erstmals auch im Sommer ein Familienstück auf die Bühne. Der Premierenvorhang für "Pünktchen und Anton" hebt sich am 19. Mai um 15 Uhr. Dramaturgin Maxi Ratzkowski verspricht im Vorfeld ein turbulentes Stück mit tollen Kulissen. "Dabei kommt nach langer Zeit unsere Drehbühne mal wieder zum Einsatz."

Eingespieltes Duo in den Hauptrollen

Inhaltlich habe der Stoff aus dem Roman von Erich Kästner immer noch aktuelle Bezüge. Es geht um soziale Gegensätze und Ausgrenzung. Die Neufassung sei zeitgemäß abgewandelt. Mit Julia Hell und Marcel Kaiser schlüpfen zwei auf sich eingespielte Schauspieler in die Hauptrollen. Beide standen bereits im Weihnachtsmärchen "König Drosselbart" gemeinsam auf der Bühne.

Unschlagbares Team auch in Spielzeit ab September zu sehen

Da die Nachfrage bei den Weihnachtsmärchen immer überwältigend ist, habe man reagiert und nun ein Familienstück außerhalb dieser Zeit angeboten. "Wir nehmen das Stück auch in die neue Spielzeit ab September mit ins Programm", erklärte Theater-Sprecherin Carolin Eschenbrenner. Während der Aufführung erlebt das Publikum Live-Musik von Philipp Wiechert. Die Textfassung für die Neuinszenierung schrieb Franziska Ritter. Genauso wie im Buch sind Pünktchen und Anton ein unschlagbares Team.

Sie wohnt in einem großen Haus mit Dienstpersonal. Er lebt in einer völlig anderen Welt und muss sich um seine kranke Mutter kümmern. Um ihrem Freund zu helfen, sammelt das Mädchen zu Hause heimlich Pfandflaschen und versucht sich als Sängerin im Café Sommerlatte. Weitere Vorstellungen gibt es am 20. Mai, 1., 6. und 13. Juni. Das Stück ist für Kinder ab 7 Jahre geeignet.