Endlich Ruhe - Stille genießen

Teutoburger Wald Entdeckungsreisen im Heilgarten Deutschlands

Kein Telefonläuten, kein Verkehrslärm, keine Baustelle in der Nachbarschaft: Wer sich von den Geräuschen des Alltags lösen kann, hört ihn wieder - den zarten Klang der Natur. So mancher ist überrascht, wie abwechslungsreich und überraschend diese Stille sein kann. In jedem Fall sorgt sie für tiefe Entspannung und lässt den täglichen Stress schnell vergessen. Wer dieses Entschleunigungsprogramm für sich entdecken will, findet dazu im Teutoburger Wald viele Möglichkeiten, auf vielen naturnahen Rad- und Wanderwegen. Beim "Weg der Stille" zum Beispiel ist der Name schon Programm. Trubelig und vollgepackt mit Terminen ist der Alltag ohnehin. Viele möchten es daher im Urlaub betont gelassen angehen. Die Region, die mit ihren Heilbädern, mit Sole, Moor und frischer Luft auch als "Heilgarten Deutschlands" bekannt ist, bietet dafür alle Voraussetzungen. Über 40 Kilometer führt etwa der "Weg der Stille" durch den Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge - durch dichte Wälder, über schnurgerade Forstwege, aber auch über fast vergessene Kirchpfade aus dem Spätmittelalter. Von Schwalenberg, mit seinem pittoresken Ortskern als Künstler- und Malerstadt bekannt, pilgern die Urlauber zu Fuß in entspannten Tagesetappen durch die Natur. www.teutoburgerwald.de