• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Erfal-Stiftungsbeirat: 3000 Euro an Kreisfeuerwehrverband Vogtland

Wettbewerb Geld soll für Maskottchen verwendet werden

Falkenstein. 

Falkenstein. Der Kreisfeuerwehrverband Vogtland freut sich über 3000 Euro aus der Erfal-Stiftung. Heute überreichten Mitglieder des Stiftungsbeirates am Falkensteiner Unternehmensstandort den symbolischen Scheck an Daniel Löwenhagen. Während des Treffens stellte der Koordinator für Jugendfeuerwehren im Kreisfeuerwehrverband das Projekt vor. Das Geld wird für ein Maskottchen des im Bau befindlichen Florian-Bildungszentrums in Eich verwendet. In Sachen Brandschutz-Erziehung soll es später mit Wiedererkennungswert als Sympathiefigur durchs Vogtland touren.

Aufruf zum Ideen-Wettbewerb

Wie die Figur aussehen wird, ist noch völlig offen. "Dazu starten wir in Schulen und Kindertagesstätten einen Ideenwettbewerb", verriet Löwenhagen. Zur Einweihung des Kompetenzzentrum für Brand- und Katastrophenschutz soll das Maskottchen erstmals offiziell präsentiert werden. Am 24. Mai laden die Bauherren aber erstmal zum Richtfest ein. Nach Informationen des Preisträgers wird vogtlandweit in 61 Jugendfeuerwehren ausgebildet. Es zeichnet sich ein positiver Trend ab. Inzwischen ist die Mitgliederzahl auf über 900 angewachsen, weiß der Jugendfeuerwehr-Koordinator. "Wir waren schon mal bis auf 500 runter."

 

Für den Stiftungspreis haben sich insgesamt 15 Vereine aus der Region mit ihren Projekten beworben. Es handelt sich um gemeinnützige Vorhaben aus verschiedenen Lebensbereichen. Alle Bewerber erhielten für ihre ambitionierten Pläne Preisgelder. Insgesamt schüttete die Stiftung 12.500 Euro aus. Ab 1. Juni können neue Projektanträge online übermittelt werden. Möglich ist dies bis zum 30.November dieses Jahres.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!