"Erich Ohser": Netzwerken schon beim Frühstück

verbund Gründungsveranstaltung am 7. April

erich-ohser-netzwerken-schon-beim-fruehstueck
Vogtländische Unternehmer haben sich zusammengetan, jeder soll davon profitieren.Foto: Pieschel/PB S.Zeh

Plauen. Die morgendlichen Treffen vogtländischer Unternehmer erweisen sich als regionale Wirtschaftsförderung durch gezieltes Netzwerken und Empfehlungsmanagement. Vergangenen Freitag pünktlich um 6.30 Uhr trafen sich erneut 35 vogtländische Unternehmer im Best Western Hotel in Plauen, um gemeinsam beim Frühstück professionell und effektiv zu netzwerken.

Wozu soll das gut sein? Der Markt verändert sich rasant und der Wettbewerb um Kunden, aber auch um qualifizierte Mitarbeiter wird für kleine und mittelständische Unternehmen immer härter. Das Initiatoren-Team des Unternehmernetzwerkes "Erich Ohser" weiß, dass durch loyale und zielgerichtete Kooperation nachhaltig Erfolg und Umsatzsteigerung erreicht werden kann. Teilnehmer in diesem neutralen und unabhängigen Netzwerk zu sein bedeutet, Unterstützung beim Vermarkten der eigenen Dienstleistung oder der eigenen Produkte zu erhalten.

Klasse statt Masse

"Unser Netzwerk baut auf persönliche Verbindlichkeit, gegenseitiges Vertrauen und Branchenexklusivität, so können wir uns zuverlässig weiterempfehlen, neue Geschäftspartner und Kunden finden", erklärt Ines Köhler von ITT 360 als eine der Initiatoren des Plauener Netzwerkes. Und: "Wir sprechen nicht übers Wetter, sondern über unsere geschäftlichen Ziele, lernen uns so kennen und schätzen.

Innerhalb kurzer Zeit sind wir als hochmotiviertes Unternehmer-Team zusammengekommen und laden regelmäßig Gäste aus weiteren Branchen ein. Wir teilen und gewinnen dadurch."

Für die offizielle Gründungsveranstaltung am 7. April in der Plauener Festhalle laufen die Vorbereitungen und es werden gerade persönliche Einladungen an vogtländische Unternehmer und Freiberufler versendet. Wer als Unternehmer oder Geschäftsführer das Netzwerk "Erich Ohser" Plauen näher kennenlernen möchte, kann Kontakt aufnehmen mit Koordinator André Seifert, netzwerk@andreseifert.de.