Ermittlungen nach Explosion in Ellefeld: Polizei sucht Zeugen

Blaulicht Landeskriminalamt und Polizei suchen nach Hinweisen zur nächtlichen Tat am 14. Juni

Ellefeld. 

Ellefeld. Die Staatsanwaltschaft Zwickau und das Landeskriminalamt Sachsen ermitteln derzeit gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung, denn am Freitag, dem 14. Juni, explodierte gegen 3:30 Uhr vor dem Fenster einer Wohnung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Bahnhofstraße in Ellefeld ein Sprengkörper.

 

Glück im Unglück: 17-jähriger Syrer überlebt gefährlichen Vorfall mit beschädigtem Sprengkörper

Dabei wurde die Glasscheibe derart beschädigt, dass sowohl Glassplitter, als auch Reste des Sprengkörpers in den Wohnraum fielen. Zu diesem Zeitpunkt schlief in diesem Raum ein 17-jähriger syrischer Staatsbürger, der zum Glück nicht verletzt wurde.

 

PTAZ und Landeskriminalamt übernehmen Ermittlungen nach Sprengkörperexplosion in Wohnraum des Jugendlichen

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus- Abwehrzentrum, kurz PTAZ, und das Landeskriminalamt Sachsen hat die weiteren polizeilichen Ermittlungen übernommen.

 

Zeugenhinweise entscheidend: Polizei sucht nach Sprengkörperexplosion in Ellefeld

Es werden Zeugen gesucht, die in der Nacht des 14. Juni 2024 gegen 3.30 Uhr und in den Nächten vor der Tat im weiteren Bereich um den Tatort verdächtige Personen und/ oder Fahrzeuge gesehen oder sonstige relevante Feststellungen getätigt haben, die nicht von vornherein ausschließbar mit dem Tatgeschehen im Zusammenhang stehen könnten. Auch Hinweise aus den sozialen Medien oder dem Internet, die bei der Aufklärung der Straftaten helfen können, sind für Polizei und Staatsanwaltschaft von Bedeutung.

 

Polizei bittet um Unterstützung: Zeugen gesucht nach gefährlichem Vorfall

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich beim Landeskriminalamt Sachsen, Tel. (0351) 483 26 19 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

 

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion