• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Ermittlungen zu einer Unfallflucht führten zur Aufklärung weiterer Straftaten

Blaulicht Drogenkonsum, Einbruch, Diebstahl und Fahrerflucht wurden ermittelt

Schöneck. 

Schöneck. Am frühen Sonntagmorgen staunte ein Kraftfahrer nicht schlecht, als ihm auf der Staatsstraße 302 bei Arnoldsgrün ein fahrerloser Citroen mit laufendem Motor entgegen gerollt kam. Das Fahrzeug war unbeleuchtet und wies erhebliche Unfallschäden auf. Offensichtlich war das Auto links und rechts mit der Schutzplanke kollidiert, wobei das linke Vorderrad abgerissen wurde. An dem Citroen entstand mit 15.000 Euro wirtschaftlicher Totalschaden. Dessen Fahrer hatte sich aus dem Staub gemacht.

 

Drogenkonsum führte zu Sekundenschlaf

Während den ersten Maßnahmen wurde in Unfallnähe ein sichtlich neben sich stehender Tscheche festgestellt. Der 24-Jährige räumte später ein, den Unfall verursacht zu haben, weil ihm während der Fahrt die Augen zugefallen waren. Grund dafür dürfte in seinem Drogenkonsum liegen, der ihm mit einem Schnelltest nachgewiesen wurde. Einen Führerschein konnte er nicht vorweisen.

 

Einbruch in Mehrfamilienhaus

Bei den weiteren Ermittlungen wurde bekannt, dass der Mann in den Nachtstunden in der Wiesenstraße in ein Mehrfamilienhaus eingebrochen war. Dort stahl er diverse Getränke und nahm einen vorgefundenen Fahrzeugschlüssel an sich. Mit diesem Originalschlüssel hatte er schließlich den Citroen gestohlen und später den Unfall verursacht. In seinem mitgeführten Rucksack fanden die Beamten Einbruchswerkzeug und ein Messer. Außerdem hatte er Schmuck und Sammlermünzen bei sich, deren Herkunft noch nicht bekannt ist.

 

Täter soll Haftrichter vorgeführt werden

Der 24-jährige Tscheche, der in seinem Heimatland schon einschlägig bekannt ist, wurde vorläufig festgenommen und soll am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!