• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Erneuter Aufzug gegen Impfpflicht in Greiz

Demo Vermummte Personen waren ebenfalls dabei

Greiz. 

Greiz. In der sächsisch-thüringischen Grenzstadt Greiz hat man sich am Sonntag erneut zu einem Prost gegen die Corona-Politik verabredet. Dies geschah wie gewohnt bei Telegram. Geschätzt e100 Personen fanden sich gegen 15 Uhr auf der Schlossbrücke ein und starteten kurz danach eine Demonstration durch den Schlossgarten. Die Polizei riegelte die Zufahrten ab und kesselte die Teilnehmer somit ein. Die Teilnehmer bemerkten dies und stoppten den Spaziergang an einer Glühweinhütte.

Vermummte Personenwaren auch dabei

Neben Bürgern aus Greiz waren auch vereinzelt vermummte Personen an der Protestaktion beteiligt, die Augenzeugenberichten zufolge dem Spektrum der rechtsextremen Kleinstpartei "Der Dritte Weg" zuzuordnen sind. Die Polizei beobachtete zunächst die Lage und sonderte anschließend die vermummten Personen aus. Ohne Widerstand gingen diese mit den Beamten mit. An den Einsatzfahrzeugen der Polizei gab es dann Personenkontrollen. Der geplante Aufzug wurde von den Beamten erfolgreich gestoppt. Zu Auseinandersetzungen kam es nicht. Ob Anzeigen aufgenommen wurden, ist noch nicht bekannt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!