• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Erzgebirge
Vogtland

Erstes Impfzentrum Sachsens geht verfrüht an den Start

Corona Einige Impfdosen würden am Sonntag verfallen

Eich/Treuen. 

Eich/Treuen. Das erste Corona-Impfzentrum in Sachsen geht verfrüht an den Start. Impfdosen, die wegen Coronaausbrüchen in Heimen nicht verwendet werden können, werden kurzerhand für Rettungsdienst, den ambulanten Pflegedienst und Ehrenamtliche im Rettungsdienst genutzt. Die Ampullen würden am Sonntag verfallen, deshalb ist schnelles Handeln wichtig. Ansonsten müssten diese weggeworfen werden.

"Das im Impfzentrum in Eich ist das erste Zentrum, was jetzt am Samstag in Sachsen vorzeitig die Arbeit aufgenommen hat. Der Hintergrund hierbei ist: wir wollten die Impfdosen nicht verfallen lassen, die wir leider nicht in den Pflegeeinrichtungen wegen Corona-Ausbrüchen impfen konnten. Da haben wir uns entschieden diese im Vogtlandkreis zu lassen und haben deswegen bereits am Samstag begonnen den Rettungsdienst, Ambulante Pflege und Ehrenamtliche im Rettungsdienst auszugeben. Ich denke wir haben hier eine gute Lösung gefunden, die dem Landkreis hilft, die dem Vogtland hilft und am kommenden Montag werden weitere Termine und Impfungen erfolgen", so Dr. Kai Kranich, Pressesprecher des DRK.