Es sieht gut aus für das Schlittenhunderennen

Sport In diesem Jahr soll es klappen

Aktuell sieht es gut aus. Das 29. Schlittenhunderennen in Hammerbrücke soll am 18./19. Februar stattfinden. Hier einige Bildimpressionen der vergangenen Jahre. Foto: Karsten Repert

Hammerbrücke. Aufgepasst! Tierliebhaber, Wintersportfreunde und vor allem alle Kinder. Für das diesjährige Schlittenhunderennen in Hammerbrücke sieht es zum heutigen Zeitpunkt gut aus. Das Wochenende vom 18. und 19. Februar darf man sich in jedem Fall im Kalender rot ankreuzen.

Das bestätigte am Montagmittag die örtliche Verwaltung dem BLICK. In dieser Woche wird zwar gelegentlicher Nieselregen in der Gemeinde Muldenberg erwartet. Aber die Loipen sind bei Temperaturen um den Gefrierpunkt zum jetzigen Zeitpunkt nicht in Gefahr.

Antje Seifert und Ehemann Jörg aus Plauen erzählen: "Als im Vorjahr die Absage kam, gab es bei unseren beiden Mädels ziemlich lange Gesichter." Mia (6) und Marie (8) lieben diese Huskys. Die niedlichen Schwestern schwärmen von ihren bisherigen Besuchen in Hammerbrücke. "Da kann man die Hunde streicheln. Huskys sind ganz lieb, die wollen immer spielen und sie jaulen alle, weil sie sich total freuen, wenn man zu ihnen hingeht."

Papa Jörg sieht den bevorstehenden Ausflug eher praktisch. "Unsere zwei Gören sind dann immer ganz brav. Weil ich immer damit drohe, dass sie nicht ins Fahrerlager dürfen", lacht der Berufskraftfahrer.

Eine Gemeinde-Mitarbeiterin informierte den BLICK: "Am 15. Februar wird dann definitiv entschieden, ob das Schlittenhunderennen stattfindet." Internet: www.sport-hammerbruecke.de