Evakuierung: Bombe erfolgreich entschärft

Polizei Im Reusaer Wald war Sicherheit oberste Priorität

Die gefundene 250-Kilo-Bombe. Foto: Stadt Plauen

Plauen. Am gestrigen Dienstag, dem 5. Juni, wurde bei allgemeinen Untersuchungen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes (KMBD) im Reusaer Wald eine 250-Kilo-Bombe mit zwei Zündern amerikanischer Bauart gefunden. Um die Bombe zu entschärfen, wurde gestern Abend ein Bereich im Umkreis von 1.000 Metern evakuiert und alle nötigen Straßen gesperrt.

23 Uhr war es geschafft

Gegen 22.45 Uhr wurde die Evakuierung abgeschlossen und 23 Uhr mit der Entschärfung der Bombe begonnen. Nach 40 Minuten kam die Erleichterung, da alles glimpflich verlaufen war. Die Straßensperrungen wurden aufgehoben und die Bewohner konnten aus ihren Notunterkünften, wie der Festhalle, zurück in ihre Wohnhäuser.