• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Sachsen

Für 2,1 Millionen Euro: Reichenbacher Solbrigplatz wird saniert

Hingucker Vollsperrung des Platzes geplant

Reichenbach. 

Reichenbach. Die Arbeiten für den grundhaften Ausbau des Reichenbacher Solbrigplatzes beginnen mit dem Einrichten der Baustelle. Um die notwendige Baufreiheit zu schaffen, müssen die vorhandenen sechs Bäume gefällt werden, teilt die Stadtverwaltung mit. Der Platz wird komplett neu und barrierefrei mit Pflasterflächen, Grünanlagen, 19 großen Amber-Bäumen, die ausgewachsen 10 bis 15 Meter hoch werden und eine schlanke Krone entwickeln, Sitzgelegenheiten, einem Wasserspiel und einem kleinen Spielbereich sowie Parkmöglichkeiten gestaltet.

Förderung des Projektes aus verschiedenen Quellen

Echte Hingucker werden die Bushaltestelle und eine Ringleuchte über der Platzmitte sein. Außerdem wird Wolfgang Mattheuers "Jahrhundertschritt" auf dem Platz aufgestellt. Der Stadtrat vergab im Dezember 2019 die Straßen- und Kanalbaubauarbeiten, die Arbeiten für den Bau der Trinkwasserleitung, die Bauleistungen für die Technik des Wasserspiels, die Leistungen für die Straßenbeleuchtung, die Elektroinstallation sowie die Landschaftsbauarbeiten. Die Baukosten, so heißt es aus dem Rathaus, betragen einschließlich der Planungsleistungen rund 2,1 Millionen Euro, zu 80 Prozent aus EFRE-Mitteln und 10 Prozent aus Mitteln des Programms "Soziale Stadt" gefördert.

Individuelle Lösungen für anliegende Häuser

Gebaut wird unter Vollsperrung des Platzes. Die Parkplätze auf dem Platz entfallen in der Bauzeit. Die Erschließung der anliegenden Häuser erfolgt über die Weststraße und je nach Bauverlauf über individuelle Lösungen. Der Zugang zum Ärztehaus Solbrigplatz 8 wird über die Albertistraße sowie die vorhandene rückwärtige Erschließung gewährleistet. An der Albertistraße und an der Weststraße werden zusätzlich Kurzzeitparkplätze ausgewiesen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!