Für die Zukunft fit gemacht

Expertensprechtag Unternehmer bekommen Möglichkeiten aufgezeigt

Diese Region ist anders. Es ist der Kleinbetrieb, der die vogtländische Wirtschaftskraft ausmacht. Etwa 17.000 Gewerbeanmeldungen belegen das. Die neuesten Bilanzen verdeutlichen nun, dass der Gesundungsprozess in Handwerk, Dienstleistung und Leichtindustrie immer weiter voranschreitet. Ein Grund: "Der Existenzgründer von heute startet nicht ins Blaue. Er ist informiert und er scheidet ganz oft erst aus der sicheren Festanstellung, wenn er seine neue Branche im Nebengewerbe genau studiert hat", verdeutlicht IHK-Referatsleiterin Regina Windisch. Tausende Arbeitsplätze sind neu entstanden. "Diese Jobs sind meist sogar sicherer, als jene bei den Konzernablegern. Wir im Vogtland haben ja erlebt, wie schnell die Großindustrie den Standort wechselt", blickt Michael Neudel, Bereichsleiter des Jobcenters, zurück. Die Industrie- und Handelskammer geht jetzt zusammen mit der Agentur für Arbeit immer häufiger auf die Klein- und Mittelstands-Unternehmer der Region zu. Unter dem Motto "Gründen und wachsen in Zeiten des Wandels" führen die Partner am, 4. November in der IHK Plauen (Friedensstraße 32) einen Expertensprechtag durch. Von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr werden die IHK-Mitgliedsbetriebe kostenlos fit gemacht. Nach kurzweiligen Impulsvorträgen bieten die Veranstalter drei spezifische Workshops an. Unter anderem erörtern die Experten das Thema "Wie behaupte ich mich als Arbeitgeber erfolgreich im Wettbewerb um gute Mitarbeiter?" E-Mail-Anmeldung: yvonne-doelz@chemnitz.ihk.de/Infotelefon: 037412143301. kare