• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Fahrer von Kind abgelenkt: Auffahrunfall in Falkenstein

Blaulicht Hoher Sachschaden von 25.000 Euro entstand

Falkenstein. 

Falkenstein. Am Freitagnachmittag ereignete sich ein Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden und einer verletzten Beteiligten in Falkenstein.

 

Kind blieb zum Glück unverletzt

Der 43-jährige, deutsche Fahrer eines VW-Kleinbusses und die 45-jährige Fahrerin eines Renault befuhren beide am Freitagnachmittag die B 169 in Richtung Falkenstein Ortsmitte. Als der Renault an der Lichtzeichenanlage bei "Rot" anhielt, fuhr der VW auf.

 

Der 43-Jährige gab dabei an, dass er durch sein mitfahrendes, zweijähriges Kind abgelenkt war. Die Renault-Fahrerin wurde verletzt, konnte aber nach der Behandlung in einem Krankenhaus sofort wieder entlassen werden. Das Kind im VW-Kleinbus blieb glücklicherweise unverletzt. Es entstand allerdings erheblicher Sachschaden von zirka 25.000 Euro, beide beteiligte Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!