Fahrt zur Grünen Woche in Berlin

Tipp Kulinarisch um die Welt - Arbeitsloseninitiative bietet Busreise

fahrt-zur-gruenen-woche-in-berlin
Auf der Grünen Woche in Berlin. Foto: Simone Zeh

Pausa/Auerbach. Morgens ein Frühstück mit Kaviar in Russland, Mittagessen in Spanien, Kaffeetrinken in Äthiopien. Zu einer kulinarische Reise rund um die Welt lädt wie jedes Jahr im Januar die Grüne Woche in Berlin ein. Landwirtschaftliche Erzeugnisse von Herstellern und Vermarktern aus aller Welt werden in den Hallen präsentiert. Auch die einzelnen Bundesländer warten mit Spezialitäten, typischen Produkten und auch kulturellen Beiträgen auf.

Das Beste: So eine kulinarische Weltreise ist nicht nur etwas für Gutbetuchte. Denn Fahrten für Jedermann zu der internationalen Messe der Ernährungswirtschaft und Landwirtschaft sowie des Gartenbaus bietet erneut der Verein Arbeitsloseninitiative Sachsen e.V. (ALI) an.

Die organisierten Busreisen zur Grünen Woche finden am Dienstag, 24. Januar (5 Uhr ab Auerbach, das Zusteigen ist dann in Plauen, Pausa und auch Zeulenroda möglich) und am Mittwoch, 25. Januar (5.30 Uhr ab Plauen, Zustieg in Pausa, Ranspach, Mühltroff und so weiter). "Die entspannte Fahrt im Reisebus, keine Parkplatzprobleme am Funkturm und ausreichend Zeit auf der Grünen Woche kosten inklusive Eintritt pro Person 35 Euro", informiert Konstanze Schumann vom Verein ALI. Plätze sollte man rechtzeitig reservieren lassen.

Informationen gibt es unter 037432/7765 beim ALI-Verein Pausa oder unter 03744/81799 beim ABC Auerbach.