Falkensteiner Maler zeigt seine Ölbilder

Ausstellung Sehenswürdigkeiten und Landschaften in verschiedenen Stilen

falkensteiner-maler-zeigt-seine-oelbilder
Claudia Schubert und Kerstin Steiniger gefallen die Bilder von Christoph Reinsch. Foto: Simone Zeh

Auerbach. Die Bilder von Christoph Reinsch, der sich der Ölmalerei verschrieben hat, zeigen in verschiedenen Stilen gemalte Sehenswürdigkeiten und Landschaften. Zu sehen sind die Werke des passionierten Hobbymalers aus Falkenstein gegenwärtig in der Sparkassenfiliale Auerbach in der Göltzschtalstraße 21. In der ersten Etage des Hauses kann man das Schloss in Ellefeld oder die St. Johanniskirche in Plauen entdecken, auch die Auerbacher St. Laurentiuskirche hat der Maler im Bild festgehalten.

Die Erinnerung an das weggerissene Auerbacher Clubhaus wird bei den Einheimischen geweckt, denn auch dieses Haus hatte Christoph Reinsch gemalt. Andere Werke stehen für abstrakte Malerei, erinnern aber auch an Mandalas durch die gleichmäßige erscheinenden Motive und die Farbwahl. Ob als Rechteck oder in Schmetterlingsform. Die farbenfrohen Bilder lassen dabei der Fantasie und der eigenen Interpretation viel Raum.

Die Ölbilder von Christoph Reinsch werden einige Wochen in der Sparkassenfiliale im Auerbacher Stadtzentrum zu sehen sein. "Es gibt auch schon Interessenten zum Kauf von Bildern", so Filialeiterin Claudia Adler, die bescheinigt, dass die Malerei bei den Leuten gut ankommt.