Farbiges Kunstwerk verschönert Schule

Projekt Schüler gestalten Außenwand mit

Mehltheuer. 

Mehltheuer. Die Rosenbacher Grundschüler und Plauener Gymnasiasten haben in einem gemeinsamen Projekt mit Künstlerin Ines Falcke eine Außenwand der Schule verschönert. Die Freude ist groß über das farbige Kunstwerk.

 

Kunstwerke spiegelen Region wieder

Wenn die Kinder früh zu ihrer Grundschule Rosenbach kommen, werden sie im neuen Schuljahr mit einem großen bunten Bild empfangen. "Ich bin sehr zufrieden", sagte Schulleiterin Antje Wolf. Auch Ines Falcke, freiberufliche Künstlerin aus Plauen findet das Ergebnis gelungen. "Einige Kinder haben richtiges Talent", sagt sie. Die Bilder, welche die Kinder gemalt haben, weisen einen Bezug zur Region auf. So findet sich die die Windmühle in Syrau neben einem Drachen wieder.

 

Zuerst zeichneten die 25 Dritt- und Viertklässler der Arbeitsgemeinschaft ihre Motve aufs Papier, welche Motive ihnen für die Außenwand einfielen. Dann wurden die Figuren in Originalgröße mit Kreide auf den Schulhof gemalt, damit die Mädchen und Jungen ein Gefühl für die Größe entwickeln konnten. Ines Falcke leitete die kleinen Künstler dabei an. Anregen ließen sich die Schüler von dem Malstil von Keith Allen Haring, einem Künstler aus den USA, für den klare Linien und Flächen typisch sind.

 

Kunst-Leistungskurs greift Grundschülern unter die Arme

 

Da sie zudem die Schüler des Leistungskurses Kunst am Diesterweg-Gymnasium unterrichtet, bezog Ines Falcke neun Elftklässler mit ins das Kunstprojekt an der Schule in Mehltheuer ein, es entstand eine Kooperation. Die jungen Leute halfen den jüngeren Schülern bei der Gestaltung, damit ein Ganzes daraus wird. Vor allem die Gestaltung der oberen Fläche, die nur auf dem Gerüst stehend zu erreichen war, übernahmen sie.

 

Sie zeichneten in grauer Farbe einen Träumer auf den Regenbogen und einen Mensch, der nach außen guckt, sich entwickelt. Gerade diese Figuren erinnern an Keith Allen Harings künstlerischen Stil. Möglich wurde das künstlerische Projekt durch die Förderung vom Kulturraum Vogtland. Auch die Gemeinde Rosenbach als Schulträger unterstützte das Vorhaben.