• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Feuerwehrautos bringen Licht in die Dunkelheit

Aktion Feuerwehr bringt Hoffnung in die Orte

Pausa. 

Pausa. Es gibt wohl in jeder Stadt, in jedem Ort, Menschen, die sich engagieren, dass Adventsstimmung in diesen Tagen zu spüren ist. In Pausa ist es beispielsweise die Freiwillige Feuerwehr.

Am frühen Sonntagabend, wenn es draußen schon dunkel, sonst aber eigentlich nichts los ist, stehen an den Adventssonntagen zahlreiche Leute in Pausa an den Straßenrändern. Darunter Familien mit kleinen Kindern, dick eingemummt ob der Kälte. Aber das Warten lohnte sich. Es ist eine wahre Schau, wenn die Feuerwehrautos, bestückt mit unzähligen Lichtern, durch die Stadt und dann durch einzelne Ortsteile fahren. Für die Menschen mag es auch ein Lichtblick sein in einer Zeit, die von der Pandemie geprägt ist, eine Zeit, in welcher Weihnachtsmärkte und -feiern gänzlich fehlen.

Wiederholt will die Freiwillige Feuerwehr Pausa-Mühltroff ein Zeichen setzen gegen die Dunkelheit, möchte Adventsstimmung verbreiten, und sogar der Weihnachtsmann saß mit am Lenkrad eines der Fahrzeuge. Voriges Jahr bereits hatte der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Pausa, Ralf Weber, die schöne Idee. Inspirieren ließ er sich von Videos unter anderem von der Feuerwehr in Weißwasser. "Die hatten das richtig professionell gemacht und ihre Lichterfahrten waren auf Youtube zu sehen. Da dachte ich, das wäre auch etwas für Pausa." Der Familienvater fand schnell Mitstreiter in den Reihen der Ortswehr. Man traf sich, um Lichterketten an den FFw-Einsatzwagen zu befestigen, um sie so in Szene setzen zu können. In diesem Jahr gibt es nun die zweite Auflage. "Wir freuen uns, dass sich in diesem Jahr alle Ortswehren beteiligen", sagt Ralf Weber. Und so fahren die Lichterfahrten aus dem Stadtgebiet hinaus in die einzelnen Ortsteile, nach Ebersgrün, Ranspach, Thierbach, Bad Linda, Unterreichenau, Wallengrün, Linda und Mittelhöhe. Es gibt zwei verschiedene Routen, die jeweils gefahren werden. Diesen Sonntag geht es in Richtung Langenbach, Mühltroff, Kornbach und Schönberg. Start ist immer am Gerätehaus in Pausa.

Ein Hingucker ist neben den vielen Lichterketten in der Stadt auch die beleuchtete Pyramide auf dem Markt vor dem Rathaus.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!